10 Jahre Freizeitticket Tirol

Erfolgreiche Entwicklung von Skigebiets-Kartenverbund zu Ganzjahres-Freizeitangebot

Innsbruck (TP/OTS) - Seit dem Jahr 2006/2007 ist für die Tiroler das Freizeitticket ein fixer Partner bei der Freizeitgestaltung. Der stetig wachsende Umfang der teilnehmenden Betriebe sowie das ständig erweiterte Angebot und Service trug in all den Jahren maßgeblich zu einer immer höheren Beliebtheit bei den Einheimischen bei. Mittlerweile gehören 30 Bergbahnen, 14 Freibäder und Badeseen, 5 Hallenbäder, 10 Eislaufplätze, 11 Museen, 15 Bonuspartner sowie eine Unfallversicherung zum Rundumpaket. In der Jubiläumssaison könnte erstmals die Schallmauer von 50.000 Freizeittickets geknackt werden.

„Vor 10 Jahren haben wir mit 2.900 verkauften Tickets gestartet. Selbst mit einer total optimistischen Brille hätte mit der Entwicklung auf über 49.000 verkaufte Tickets im abgelaufenen Jahr niemand gerechnet. Etwas Vergleichbares hat es bisher im gesamten Alpenraum nicht gegeben“, freut sich der Vorsitzende des Freizeittickets Tirol, Thomas Schroll, auf den Start in die 10. Saison. Ausschlaggebend für den rasanten Anstieg war die Ausrichtung von einer damals reinen Karte für einen Verbund von Bergbahnen im Winter auf ein ganzjähriges Angebot von Freizeitaktivitäten im Schnee & Eis über Wasser bis hin zu kulturellen Highlights in Tirol.

Durchschnittlich 28,5 Benutzungen pro Ticket

Dies zeigt auch die Analyse der Eintritte aus der Saison 2014/2015. Die Nutzer von 45.433 verkauften Tickets haben in Summe 1.294.482 Eintritte verbucht. Somit wurden je Freizeitticket im Durchschnitt 28,5 Eintritte pro Jahr verbucht. Das ganzjährige Angebot spiegelt sich auch darin wieder, dass die Eintritte mit rund 63 % im Winter und mit rund 37 % im Sommer erfolgen. Im Sommer hat die Zahl der Gäste in den vergangenen drei Jahren um rund 30 % zugenommen, Tendenz weiterhin steigend.

Freizeitaktivitäten für die ganze Familie um 2,83 Euro täglich

Durch die sukzessive Erweiterung deckt das Freizeitticket Tirol das ganzjährige Freizeitverhalten für die gesamte Familie ab. Die Familientarife ermöglichen es einer Familie mit zwei Kindern, bei einer Investition von 2,83 Euro pro Tag, Winter- und Sommersport sowie das kulturelle Angebot bei 70 Partnerbetrieben und 15 Bonuspartnern entsprechend zu nutzen.

Jeder Sechste im Großraum Innsbruck ist bereits Besitzer des Freizeittickets und greift auf das attraktive Ganzjahresangebot von Skilaufen (inkl. Nachtskilauf) über Snowboarden, Rodeln, Eislaufen, Schwimmen, Klettern und Wandern, Mountainbiken bis hin zum Eintritt in Museen und anderen Freizeiteinrichtungen inklusive Schutz durch eine Unfallversicherung zu.

Ticketverbund bringt volkswirtschaftlichen Nutzen

Neben dem positiven gesundheitlichen Aspekt für jede Altersgruppe bei sportlicher Betätigung sowie der frischen Luft kommt auch der Spaß nicht zu kurz. Egal ob sportlich aktiv beim Schwimmen oder Wandern, einem Kinobesuch bei regnerischem Wetter oder dem Kauf neuer Sportartikel – Alt und Jung genießen das Angebot des Freizeittickets gleichermaßen. Dadurch wiederum profitiert auch der Sportartikelhandel enorm. Wanderstöcke, Rucksäcke, Kletterbekleidung oder die neuen Flossen für das Schwimmbad werden benötigt. Selbstverständlich braucht es an einem aktiven Tag auch eine Stärkung, damit im Anschluss wieder voller Elan durchgestartet werden kann. Gastronomiebetrieben in den Wandergebieten oder Schwimmbädern kommt der volkswirtschaftliche Nutzen des Freizeittickets ebenso zugute.

Die heimische Infrastruktur wird durch das Freizeitticket gefördert. In den Zwischensaisonen werden Einheimische dazu animiert neue kleine Bergbahnen zu entdecken oder spontan einen Ausflug in eine ihnen unbekannte Region Tirols zu machen. Unter anderem laden die Swarovski Kristallwelten, die Tiroler Landesmuseen oder das Stadtarchiv zu einem spannenden Besuch ein.

Vorverkauf startet ab sofort

Das Freizeitticket für die Saison 2016/2017 ist ab 1. Oktober im Vorerkauf an den 14 Vorverkaufsstellen sowie online erhältlich. Die Ersparnis auf den regulären Preis beträgt knapp 8 %. Weitere Informationen über Preise, Partner und Neuheiten unter www.freizeitticket.at

Fotos zum Download unter
http://www.tourismuspresse.at/redirect/Freizeitticket

Rückfragen & Kontakt:

inpublic GmbH
Jürgen Birlmair
Gumppstraße 54
6020 Innsbruck
Tel.: +43-(0)512-908400
Fax: +43-(0)512-908066
Mobil: +43-(0)664-9123050
URL: www.inpublic.at
E-Mail: birlmair@inpublic.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0003