Lebens.Resort Ottenschlag: Reges Interesse für ersten Kongress „Pflege im Dialog“

Ottenschlag (TP/OTS) - Das Gesundheitszentrum mit eigenem Stoffwechsel-Schwerpunkt präsentierte Trends und wissenschaftliche Erkenntnisse unter dem Titel „Diabetes.Lebens.Wert: Diabetes erleben – mit Diabetes leben“.

Im Rahmen der Xundheitswelt-Akademie fand am 23. September 2016 erstmalig der Kongress „Pflege im Dialog“, exklusiv für Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegepersonen, statt. Renommierte Referenten beleuchteten das aktuelle Thema Diabetes aus verschiedenen Blickwinkeln und informierten die Teilnehmer über Trends, wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Erfahrungsberichte aus der Praxis. Vorsitzender der Veranstaltung, Pflegedienstleiter DGKP Jürgen Friedl, MSc, konnte zahlreiche Pflegemitarbeiter aus NÖ und Wien begrüßen: „Ich freue mich, dass so viele Kolleginnen und Kollegen die Fortbildung anlässlich des Kongress „Pflege im Dialog“ in Anspruch genommen haben. Als kompetente Anlaufstelle für Stoffwechsel-Erkrankungen ist es uns ein besonderes Anliegen, das Wissen über die chronische Erkrankung Diabetes mellitus an Dipl. Gesundheits- und Krankenpflegepersonen weiterzugeben. Auch im nächsten Jahr ist wieder ein Kongress geplant.“

Beim Mittagessen und während der Pausen wurden die Teilnehmer mit xunden Köstlichkeiten, zubereitet aus regionalen, biologischen Produkten des „Ökologischen Kreislaufs Moorbad Harbach“ verwöhnt.

Für Diabetiker: Ernährungs- und Bewegungstherapie von großer Bedeutung

In Österreich sind derzeit rund 600.000 Menschen von Diabetes mellitus betroffen – Tendenz steigend. Der Großteil davon sind Typ-2-Diabetiker, wobei die Hauptursachen Übergewicht, Fettleibigkeit sowie ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel sind.

Das Lebens.Resort Ottenschlag hat sich auf Stoffwechsel-Erkrankungen spezialisiert und betreut Betroffene während eines 3-wöchigen Rehabilitationsaufenthaltes. Dr. Sigrid Ruth, stv. ärztliche Leiterin im Lebens.Resort Ottenschlag hielt in ihrem Referat fest, dass in erster Linie Patienten mit Adipositas, Diabetiker mit medikamentöser Behandlung sowie insulinpflichtige Diabetiker zur Rehabilitation kommen. Dabei steht die Ernährungs- und Bewegungstherapie im Vordergrund, um den Lebensstil nachhaltig zu verändern. Ebenfalls ist ein umfassendes Schulungs- und Motivationsprogramm Teil der Therapie, damit die Patienten lernen ihre chronische Erkrankung besser zu verstehen und im Alltag besser mit der Erkrankung umgehen können.

Nähere Infos unter
http://www.lebensresort.at/service-kontakt/presse.html

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Gundacker, BA
Marketing Lebens.Resort Ottenschlag
Telefon: 02872/20 0 20-755
E-Mail: michaela.gundacker@lebensresort.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T870002