Der 6. Große Ungarn Tourismustag in Wien

Wien (TP/OTS) - „Unter dem Titel „Großer Ungarn Tourismustag“ haben wir vor 6 Jahren eine Verkaufsförderung- und Informationsplattform für die österreichische und ungarische Tourismusbranche initiiert. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, diese b2b Veranstaltung in jedem Herbst zu wiederholen. Das Konzept beruht darauf, der österreichischen Branche und Presse bei diesen Mega-Fachveranstaltungen immer ein Kernprodukt und einen Geheimtipp des Tourismuslandes Ungarn zu präsentieren“- kündigte Dir. Kovács bei der Eröffnung der Veranstaltung die Zielsetzungen des Ungarischen Tourismusamtes an.

50 Vertreter und Spezialisten von Tourismusverbänden, Hotels und weitere touristische Dienstleister und Angebotsträger von den touristischen Regionen Balaton und Mittleres Transdanubien haben den geladenen österreichischen Touristikern, Presseleuten und Firmenvertretern im edlen Ambiente der Ungarischen Botschaft ihre neuesten Angebote präsentiert.

Der Balaton hat sich in den letzten Jahrzehnten erfolgreich zur idealen 4-Jahreszeitdestination entwickelt. Nach Budapest ist der Balaton die zweitgrößte Tourismusdestination in Ungarn. Mit jährlich mehr als 5 Millionen Gästenächtigungen ist das Meer der Magyaren der unschlagbare Urlaubshit des Landes. Jede vierte österreichische Gästenächtigung in Ungarn fällt auf den Balaton.
So sehr die Österreicher Ungarn als Reiseziel schätzen, haben sie die Region Mittel-Transdanubien noch nicht entdeckt. „Da sehen wir noch ein enormes Wachstumspotenzial und deswegen haben wir die TOP-Spezialisten und Repräsentanten der Region zwischen Balaton und Budapest als Geheimtipp eingeladen.“ – betonte der Direktor des Tourismusamtes. Die historischen Städte wie Székesfehérvár, Veszprém, Herend, Tata sowie der einzigartige Velence-See haben die Region mittlerweile auch zu einer ganzjährigen Destination mit aktivtouristischem Schwerpunkt gemacht.

Österreich ist nach Deutschland und UK der drittgrößte Quellenmarkt für Ungarn – aber im Verhältnis zur Bevölkerungszahl gesehen, ist Österreich der größte und wichtigste Herkunftsmarkt für das Tourismusland Ungarn. Touristen und Besucher aus Österreich geben jährlich 540 Mio. Euro in Ungarn aus, der Löwenanteil davon, – ca. 380 Mio. Euro – sind tourismusspezifische Ausgaben. Österreichs Spending-Anteil an der „Markt-Torte“ der TOP 10 Quellenmärkte ist auf 15% gewachsen, der kauffreudige österreichische Tourist gilt in Ungarn als willkommener Gast.

Programm und Teilnehmerliste der Veranstaltung finden Sie auf
http://tourismustag2016.visit-hungary.at
Bilder auf http://www.apa-fotoservice.at/galerie/8064

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
0043/1/5852012-13,
ungarsekr@ungarn-tourismus.at
www.ungarn-tourismus.at www.facebook.com/rwr.ungarn

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T490001