Klaus Egle: Wein wird 2017 zur Mangelware

Grund genug den Weinherbst zu nutzen und sich noch mit guten Tropfen einzudecken.

Wien (TP/OTS) - Nach Frost und Hagel wird die Weinernte 2016 eine der kleinsten in der Geschichte des österreichischen Weinbaus. Grund genug, den Wein-Herbst zu nutzen und sich noch mit guten Tropfen einzudecken. Klaus Egle, Weinexperte und Buchautor von „Die schönsten Weinreisen Österreichs“, zieht ein kurzes Resumée über den Weinjahrgang 2016: „Der Jahrhundert-Frost Ende April hat vor allem in der Steiermark und in weiten Teilen des Burgenlandes die Reben massiv geschädigt – und mehrere Hagel-Unwetter haben ein Übriges dazu beigetragen, dass die Trauben-Ernte in vielen Regionen äußerst gering ausfallen wird.“ Doch Egle hat einen Rat für die Weinfreunde parat:
„Gerade jetzt im Herbst ist die schönste Zeit für Ausflüge und Urlaube im österreichischen Weinland – und da bietet es sich natürlich an, sich noch mit Weinen einzudecken.“

Vor allem den 2015er Weißweinen stellt der Experte ein Vorzugszeugnis aus. So ein ausgewogener Jahrgang ist selten – der sehr heiße Sommer sorgte für hohe Traubenreife, die dann doch kühleren Nächte im Herbst brachten die Aromatik; und die Säure ist bei den Weißweinen mild und ausgewogen.
Eine unbedingte Kaufempfehlung also für die Weißen, die bereits großteils im Verkauf sind, sowie junge Rotweine aus diesem Jahrgang. Bei den Top-Roten sind derzeit noch viele Weine aus den sehr guten Jahrgängen 2013 und 2012 am Start – laut Egle ebenfalls eine gute Kauf-Option.

Die besten Winzer-Adressen, Vinotheken für den Weineinkauf sowie Tipps für’s Essen und Wohnen hat Egle in seinem Buch „Die schönsten Weinreisen Österreichs“ auf 16 köstlichen Weinrouten zusammengetragen. Erhältlich im guten Buchhandel oder direkt unter:
www.weinreisebuch.at

Rückfragen & Kontakt:

GOURmedia, Wagner & Egle Ges.N.B.R
Elisabeth Egle
0660 34 00 332
elisabeth.egle@gourmedia.at
www.wirtshausfuehrer.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z620002