Von göttlichen Liebesreizen und Siebenjahreszyklen / TRE GRAZIE 2009 – eine besondere Rotweincuvée

Deutschkreutz (TP/OTS) - Durch die Arbeit mit der Natur lässt sich erfahren, wonach das Leben ruft. Es erfordert Geduld, Gelassenheit und immer ein Stückweit Demut, gibt sich Silvia HEINRICH, die das Weingut J.HEINRICH führt, überzeugt. Durch die tiefe Verbundenheit hat diese Arbeit auch etwas Belohnendes und sie kann aus dem Vollen schöpfen – Jahr für Jahr. 2009 ist für Silvia HEINRICH zweifelsohne ein Jahrhundert-Jahrgang mit einzigartiger Qualität. Im magischen Jahr 2009 erblickte nicht nur Tochter Anna das Licht der Welt, sondern auch ein anderer Stern war am Weinfirmament geboren: Der Tre Grazie 2009

3 Grazien und 1 sinnenfreudige Rotweincuvée

Der erste Anblick mystifiziert den Wein bereits durch die edle Verpackung. Das Etikett des exklusiven Tre Grazie ziert das Abbild einer sinnlichen Skulptur von drei Göttinnen und die damit erfahrbare Verbindung mit Freude, Charme und Schönheit, welche die Gottheiten symbolisieren. Dem griechischen Dichter Pindar folgend, wurden die Grazien geschaffen, um die Welt mit angenehmen Momenten und Wohlwollen zu segnen. Sie bescheren dem Leben erst alle Annehmlichkeiten und damit kehrt Fröhlichkeit und Frohsinn in die Gesellschaft ein.

„Ich habe das Kunstwerk im Pariser Louvre zum ersten Mal gesehen und es hat mich in seinen Bann gezogen“, sagt die Winzerin: „Die drei Grazien strahlen eine fast magische Innigkeit und Kraft aus, die ich auch in der Beziehung zu meinen Töchtern fühle. Ich führe das Weingut mit all seinen Aufgaben alleine und es ist mir eine Herzensangelegenheit, das immer in harmonischem Einklang mit meinen Töchtern Julia und Anna zu tun.“

2 Rebsorten und 7 magische Jahre

Der erste Schluck des Tre Grazie lässt versierte Genießer weiterschwärmen. Er bietet eine schier unnachahmliche Geschmacksintensität sowie elegante Grazie. Dem geheimnisvollen Profil liegt ein erstaunlicher Fund zu Grunde. 2009 entdeckte Silvia HEINRICH in Mitten ihres Cabernet Sauvignon-Weingarten in der Riede „Kart“ zudem einige Stöcke Cabernet Franc. Gemeinsam im gleichen Boden gewachsen, sollten sich die beiden Sorten sieben Jahre später auch in der Flasche wiederfinden. Nachdem die Trauben separat gelesen wurden, schlummerte der Wein 48 Monate in zwei Barriques, bis die Fässer für „Tre Grazie“ wieder vermählt wurden.

99 Flaschen und Neun Weine

So exklusiv wie der Wein samt seiner Geschichte, ist auch die Menge, in der Silvia HEINRICH bereit ist, ihn zu teilen. „Ich möchte nur alle sieben Jahre einen Anteil davon abgeben – denn alle sieben Jahre, so die philosophische Weltanschauung der Anthroposophen, treten wir Menschen in eine neue Phase ein. Es warten neue Aufgaben, neue Fragen, neue Antworten. Für mich spiegelt sich das auch in den Entwicklungsetappen eines so besonderen Weines wieder.“

Im Dezember 2016 kommen die ersten 99 Magnum-Flaschen ausgewählt in den Verkauf. Diese kleine Stückzahl gibt es exklusiv beim Premium Wein-Outlet Neun Weine unter www.neunweine.at. Danach gilt es wieder sieben weitere Jahre zu warten.

Ganz im Sinne des menschlichen Siebenjahreszyklus.

Weinbeschreibung Tre Grazie 2009

50% Cabernet Franc 50% Cabernet Sauvignon 1,5l Magnum-Flaschen (14,5 Vol.%)

Die steinige, heiße Lage eignet sich perfekt für die Reife von Cabernet Trauben und gibt diesen eine ganz besondere Note. Nach 48 Monaten Reife in neuen, französischen Barriques durfte diese Einzigartigkeit noch 3 weitere Jahre, bis zum heutigen Tage in der Magnum-Flasche reifen und sein Profil entfalten.

Im Glas funkelt dunkles Rubingranat mit leicht violetten Reflexen. Nach etwas Luft begeistert der Wein mit großer Vielschichtigkeit. Tabakblätter, saftige dunkle Beerenfrucht, ein Hauch getrocknete Zwetschken und süßer, frohlockender Vanilletouch steigt empor.

Am Gaumen bezeichnend grazil, elegant und dennoch sehr druckvoll, mächtig. Zedernholz, Johannisbeeren, etwas Lakritze, schwarze Beeren, leicht rauchig, stoffig, wunderbar ausbalanciert und doch recht jugendlich. Das wunderschön integrierte Holz und die feine Säure harmonieren perfekt mit den Tanninen. Ein ewig langer, warmer, fast seidiger Abgang und verweilt am Gaumen.

Ein Wein mit Persönlichkeit, der lange lagerfähig ist und sich jetzt noch jugendlich präsentiert. Für die ganz großen Feste im Leben sollte er allerdings aus den Weinkellern geholt werden. Der Besonderheit wegen.

Cupido & Elegy - himmlische Weihnachtsboten und irdische Schönheiten Rechtzeitig zum Fest der Liebe werden Weinliebhaber einmal mehr ihr Herz an die Sinnlichkeit und Schönheit verlieren. Die Gegensätzlichkeit des exklusiven Duos cupido désir amoureux & elegy wird in der Edition „evolution“ vom Jahrgang 2012 harmonisch verbunden und in einer unter Weinliebhabern begehrlichen handsignierten und nummerierten Edition vereint.
Die individuelle Gestaltung und die geringe Anzahl von 300 Stück je Jahrgang, haben die bisherigen Editionen zum vinophilen Kunstsammlerobjekt gemacht - ob passion 2011, genius 2009, divine 2007 oder lovers 2006.

Aus den Jahren 2013 und 2014 wird es beide Weine nicht geben. Cupido und elegy werden nur in ganz großen Jahrgängen gekeltert und in verantwortungsvoller Vinifikation erzeugt. Bedacht auf eine ruhige Zeit der Reife, bringt jeder Jahrgang besondere Eigenschaften mit, die ihn einmalig machen und einen außergewöhnlichen Charakter geben.

Natürlich kann man die Edition „evolution“ 2012 gerade zu Weihnachten an Kenner der Kunst und des Weines verschenken. Muss man aber nicht.

Über das Weingut

Das Weingut J.HEINRICH liegt im Herzen des Blaufränkischlandes, im sonnigen Mittelburgenland und blickt auf eine mehr als 250-jährige Tradition zurück. Seit 2009 setzt das Weingut ausschließlich auf Rotwein. Die Leitsorte ist der Blaufränkische und beinahe 80% der gesamten Rebflächen sind mit dieser, für die Region typische Sorte bepflanzt. Seit 2010 leitet Silvia HEINRICH das Weingut und führt die Erfolgsgeschichte ihrer Eltern fort. Inzwischen gehört der Betrieb zu den renommiertesten Österreichs und bringt die besten Blaufränkischen des Landes mit kompromissloser Qualität hervor. Anerkannte Qualität, die mehrfach national und international prämiert wurde. Wenige ausgewählte Rebsorten, naturnaher Anbau, händische Lese, spontane Vergärung und das Credo „weniger ist mehr“ auch im Weinkeller, ist das Erfolgsrezept von Silvia HEINRICH.

Weitere Informationen erfahren Sie auf www.weingut-heinrich.at

Rückfragen & Kontakt:

masimi OG // neue Kommunikation
Pascal Giefing
Kontakt und Projektmanagement
+43 664 88868391
p.giefing@masimi.at
www.masimi.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | TMP0001