Wirtschaftstourismus und Veranstaltungen als Fundament

Plus bei den Gästeankünften in Wels

Wels (OTS) - Steigende Gästeankünfte bei verminderter Bettenzahl lassen den Tourismusverband Wels eine positive Jahresbilanz ziehen. Der Wirtschaftstourismus bildet weiterhin das Fundament und wird mit Wirtschaftskooperationen und Rund-um-Service für Veranstalter forciert. Das Angebot an Führungen und Rundgängen wurde ausgebaut und die Wels Info hat sich als Kartenbüro etabliert. Beim Verkauf der Welser Einkaufsgulden konnte das Rekordergebnis des Vorjahres noch einmal gesteigert werden. Als Partner im Markenprozess der Stadt tritt der Tourismusverband Wels mit der Stadtmarke nach außen auf und hat auch den Werbeauftritt von der Homepage, über einen neuen Imagefolder bis hin zur Beschilderung angepasst. Neue Serviceangebote auf wels.at sind der Locationfinder, welcher Auskunft über die Verfügbarkeit von Locations gibt und der Mittagstisch mit aktuellen Menüs der Woche.

Daten & Fakten

98.123 Gästeankünfte bescherten Wels den zweitbesten Wert in der Geschichte des Tourismusverbands Wels. Nur im Top-Jahr 2010 war der Wert mit 100.827 höher als im Vorjahr. 170.815 Übernachtungen wurden 2016 in Wels gezählt, das ergibt im Vergleich zu 2015 mit 172.343 Übernachtungen ein leichtes Minus von 0,9 Prozent. Die Zahl der Gästeankünfte ist jedoch um 2.231, das ist 2,3% gestiegen. „Die Statistik zeigt, dass mehr Gäste nach Wels gekommen sind, diese aber im Vergleich zu den Vorjahren kürzer bleiben. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von Gästen liegt in der Stadt Wels bei 1,7 Tagen. Eine Zahl, die der allgemeinen Entwicklung von hauptsächlich wirtschaftstouristischen Destinationen, wie zum Beispiel der Stadt Linz, entspricht. „Dem Trend der kürzeren Aufenthaltsdauer wollen wir attraktiven Zusatzangeboten für Geschäftsreisende entgegenwirken.“, resümiert KR Helmut Platzer, Vorsitzender des Vorstandes. „Obwohl die Bettenanzahl durch die Schließung des Hotels Greif gesunken ist, konnten 2016 mehr Gäste in Wels begrüßt werden – das ist aus Sicht der Stadt sehr erfreulich. Wünschenswert wäre natürlich, dass die Gäste in Zukunft länger in Wels bleiben. Der kürzlich präsentierte neue Markenauftritt der Stadt Wels trägt diesbezüglich einen Teil dazu bei, Wels touristisch noch besser vermarkten zu können. Unser Ziel ist es, nicht nur die Zufriedenheit und Identifikation der Bevölkerung mit ihrer Stadt zu stärken, sondern auch ein einladendes und emotionales Erscheinungsbild für die Besucher und Gäste unserer Stadt zu schaffen“, erklärt Bürgermeister Dr. Andreas Rabl.

Auch Geschäftsführer Peter Jungreithmair zieht eine durchaus positive Bilanz für das Jahr 2016: „Obwohl in Wels mit einer Gesamtzahl von rund 1.200 Betten im Jahr 2016 so wenig Betten wie seit über 10 Jahren nicht mehr zur Verfügung standen, haben wir es geschafft, die Nächtigungszahlen annähernd zu halten. Der Wegfall von mehr als 120 Betten in der 4* Kategorie des Traditionsbetriebs Hotel Greif Mitte des Jahres wurde bestmöglich kompensiert, fehlt aber an Vollauslastungstagen.“ Diese Situation wird sich voraussichtlich erst in 2-3 Jahren mit neuen Hotelprojekten verändern.

2015 kamen erstmals knapp mehr Gäste aus dem Ausland nach Wels, als aus Österreich. Im Vorjahr hat sich dieses Verhältnis wieder gedreht und mit 93.389 Übernachtungen sind die Österreicher wieder stärkste Gästegruppe. Mit 40 % sind hier Gäste aus Oberösterreich und 34 % aus Wien und Niederösterreich die Top-Bundesländer. 45 % der Übernachtungen kommen aus dem Ausland, davon entfallen mit 35.767 Übernachtungen 46 % auf den Markt Deutschland. Trotz eines Rückgangs von 9 % liegt Deutschland damit in der Rangliste der Herkunftsländer nach wie vor an erster Stelle. An zweiter Stelle liegt Italien gefolgt von Ungarn, Schweiz und Liechtenstein und den Niederlanden.

Wirtschaftstourismus und Wirtschaftskooperationen

Der Wirtschaftstourismus ist weiterhin das Fundament des Tourismus in Wels und bleibt auch dank der intensiven Zusammenarbeit aller Betriebe in der Business Touristik und einem starken Marktauftritt mit dem Thema Green Meetings & Events stabil. Wels ist Top-Wirtschaftsstandort. Tief in der Region verwurzelte Unternehmer, die ihre Vision mit viel Tatendrang und den passenden Rahmenbedingungen umsetzen, bilden die solide Basis der Welser Wirtschaft. In kaum einer Stadt in vergleichbarer Größenordnung sind noch so viele Betriebe von den Inhabern geführt wie in Wels. Einzigartig ist auch, dass gleich in fünf Welser Hoteliers-Familien die Nachwuchs-Generation bereits aktiv den Betrieb übernehmen will bzw. bereits übernommen hat. Die ideale Voraussetzung für eine sehr zukunftsorientierte Kooperation gerade in der Business Touristik Wels. Die gemeinsame Umweltzeichenstrategie der Welser Hotellerie und Veranstaltungsbetriebe ist am Markt angekommen. Green Events mit mehr als 4.000 TeilnehmerInnen fanden 2016 in Wels statt und wurden von der Business Touristik Wels zertifiziert: Die „Holter (er)leben“ Kundentage im Februar mit 300 TeilnehmerInnen wurden gemäß der Umweltzeichen-Anforderungen abgewickelt. Nachdem sich die drei Sparten Perfect Welding, Perfect Charging und Solar Energy bei den Fronius Kundentagen im vergangenen Jahr erfolgreich präsentiert haben, ging das Event 2016 mit 1.000 Besuchern in die zweite Runde. Neben den Kundentagen veranstaltete die Firma Fronius auch die Lieferantentage in Sattledt und die große Jahresabschlussfeier als Green Event. Im Mai nahmen rund 450 Ärzte und Ärztinnen aus ganz Österreich an der hochkarätig besetzten Fortbildungsveranstaltung teil. Die Zertifizierung der Veranstaltung mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Green Events für die Akademie für Dermatologische Fortbildung war eine wichtige Voraussetzung für die Auswahl des Veranstaltungsortes.

Auf Basis der engen Kooperation mit den Betrieben wird derzeit gemeinsam an einem Projekt zur Belebung der Wochenenden und Sommermonate zum Thema Rennrad gearbeitet. Das Projekt wird Mitte April im Rahmen des Starts des Dachstein Rushs in Wels präsentiert.

Partner im Markenprozess

Als Partner im Positionierungs- und Markenprozess der Stadt tritt der Tourismusverband Wels mit der Stadtmarke nach außen auf und hat auch den Werbeauftritt von der Homepage über einen neuen Imagefolder bis hin zur Beschilderung angepasst. Neue Serviceangebot auf wels.at sind der Locationfinder, welcher Auskunft über die Verfügbarkeit von Locations gibt und der Mittagstisch mit aktuellen Menüs der Woche.

Wels Info

Das Jahr 2016 war für die Wels Info, der Servicestelle für Touristen und Einheimische am Stadtplatz, ein erfolgreiches Jahr. So wurde im Karten- sowie im Guldenverkauf eine deutliche Steigerung erzielt oder beim Thema Führungen neue Impulse eingeleitet. Die Wels Info am Stadtplatz ist Anlaufstelle für Touristen aber auch für Welser BürgerInnen. So öffnete die Wels Info nach dem Ende des Kartenbüros Lohmer den österreichweiten Kartenverkauf und wird von vielen Welser Bürgern bereits als Kartenbüro ihres Vertrauens gesehen. Durch diese Öffnung konnte der Umsatz im Jahresvergleich um über 45% gesteigert werden. Auch bei den beliebten Welser Einkaufsgulden, die viele Welser als Geschenk erwerben, konnte das Rekordergebnis aus dem Jahr 2015 noch einmal um fast 14% auf 186.150,- Euro gesteigert werden. Zählt man den Verkauf an Firmen dazu, wurden knapp 360.000,- Euro erwirtschaftet.

Führungen und Rundgänge - Die Stadt entdecken

Ob für Gruppen oder Individualgäste, mit einer Stadtführung oder den Themenrundgängen wie dem Nachtwächter- oder dem Römerrundgang kann man die Stadt am besten entdecken und erleben. Für Gruppen steht ein umfangreiches Stadtführungsangebot der Austria Guides zur Verfügung, welches in unterschiedlichen Sprachen beim Tourismusverband Wels gebucht werden kann. Weiters wurde 2016 das Angebot an Rundgängen und Führungen, das bisher nur für Gruppenbuchungen zur Verfügung gestanden ist, an ausgeschriebenen Termin gerade auch für die Welser und Welserinnen zugänglich gemacht. 2017 soll diese Strategie noch weiter ausgebaut werden und mit neuen Führungen ergänzt werden.

Veranstaltungshighlights 2017

Mehr als 2.000 Veranstaltungen pro Jahr sorgen für einen prall gefüllten Event-Kalender der Stadt. Für einige Veranstaltungshighlights zeichnet der Tourismusverband Wels selbst mitverantwortlich. Die Bewohner und Gäste der Welser Innenstadt dürfen sich auch 2017 wieder auf ein spannendes Jahr freuen. Zahlreiche Veranstaltungen stehen wieder am Eventkalender. Bereits voll im Laufen – im wahrsten Sinne des Wortes – ist die Welser EIS-8erBahn. Neben dem Welser Stadtball als beliebtes Charityevent werden noch viele weitere Highlights die Besucher wieder in Massen in die City locken. Neu ist der Fasching in Wels am 28. Februar in der Fußgängerzone und am Welser EIS-8erBahn mit spannendem Familienprogramm. Music in the City bringt ab 17. März wieder Schwung in die Innenstadt-Wochenenden, nur ein paar Wochen später findet das Maibaumaufstellen am 29. April statt. Einkaufsvergnügen und abwechslungsreiches Programm warten am 05. Mai bei der Shopping Night. Auch das Street Food Festival macht von 12.-13. August wieder Halt in der Innenstadt. Sommerfrische und Kino stehen von 15. Juni – 30. Juli beim FilmfestiWels am Programm. Den krönenden Abschluss bildet wie jedes Jahr die Welser Weihnachtswelt ab 24. November.

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusverband Wels
Peter Jungreithmair
Mag. (FH) Gerda Niederhofer
Stadtplatz 44, 4600 Wels
Tel.: 07242/67722-15
Email: info@wels.at
www.wels.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z490001