Einladung zum Pressegespräch: Maltatal: Kein Betretungsverbot für Freizeitsportler!

Alpenverein kämpft um das Kärntner Alpinsport-Kleinod und fordert ein Mitspracherecht bei der Ausweisung von Schutzgebieten

Klagenfurt/Innsbruck (OTS) - Mit der Ausweisung eines Wildschutzgebietes im Maltatal hat die Bezirkshauptmannschaft Spittal/Drau der Tourismusregion eine schwere Last aufgebürdet: Im Bereich der Kesselwände, dem Herzstück des Eisklettersports, herrscht nun in den Wintermonaten ein striktes Betretungsverbot. Unter dem Vorwand des "Wildschutzes" soll das Sperrgebiet nur mehr für den Grundbesitzer und autorisierte Jäger zugänglich sein – obwohl der Schutzbedarf in dieser Zone auch für Wildexperten nicht nachvollziehbar ist. Der aufstrebenden Nationalparkgemeinde wird so die Grundlage für einen naturnahen Freizeittourismus entzogen, Erholungssuchende und Bergsportler werden nach einem unausgewogenen Verfahren ausgesperrt.

Gesetz mit Schlagseite: Widerstand formiert sich

Der Österreichische Alpenverein (ÖAV) als größte Interessensvertretung der Bergsportler stemmt sich nun mit aller Kraft gegen eine Vorgehensweise der Behörden, die in Kärnten Schule zu machen scheint: die enge Auslegung des Jagdgesetzes, um die Partikularinteressen Einzelner zu rechtfertigen. Kletterer, Wanderer und andere Erholungssuchende müssen tatenlos zusehen, weil sie vom Verfahren ausgeschlossen bleiben. Um diesen Missstand in Zukunft ans Licht zu bringen, fordert der Alpenverein dringend Partei- und Beschwerderechte bei der Ausweisung von Wildschutzgebieten und lässt mit Protestaktionen aufhorchen.

Wir laden Sie herzlich zum Pressegespräch nach Klagenfurt ein.

Pressegespräch_ Maltatal: Kein Betretungsverbot für Freizeitsportler!

Gesprächspartner:
- DI Joachim Gfreiner, Vorsitzender des Landesverbandes Kärnten im
Alpenverein
- Mag. Hans Jury, 1. Vorsitzender im Alpenverein Gmünd
- Mag. Klaus Rüscher, Bürgermeister der Gemeinde Malta
- DI Peter Kapelari, Generalsekretär-Stv. und Leiter der Abteilung
Hütten, Wege & Kartografie im Alpenverein

Datum: 22.2.2017, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort:
Alpenverein Klagenfurt
Völkermarkter Straße 9, 9020 Klagenfurt

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Alpenverein (ÖAV)
Öffentlichkeitsarbeit
Mag.(FH) Monika Melcher
T +43/512/59547-75
M +43/664/8118249
presse@alpenverein.at
www.alpenverein.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T240001