SalzburgerLand präsentiert sich als Vorreiter bei nachhaltigem Tourismus

Erfolgreicher Messeauftritt auf der ITB Berlin gemeinsam mit den Partnerregionen.

Hallwang (OTS) - Von 8. bis 12. März 2017 bietet die ITB Berlin der Tourismus-Branche wieder eine Bühne, um sich vor rund 200.000 Fach-und Privatbesuchern zu präsentieren. Mit dabei ist auch das SalzburgerLand gemeinsam mit den Partnerregionen Gasteinertal, Zell am See-Kaprun und Saalbach Hinterglemm Leogang. Unter den Ausstellern aus mehr als 180 Ländern sticht man mit einem Thema hervor, das wie kein zweites den touristischen Puls der Zeit trifft.

SalzburgerLand: Nachhaltig seit mehr als 20 Jahren

2017 ist das "Internationale Jahr des nachhaltigen Tourismus für Entwicklung". Die Vereinten Nationen (UN) heben in ihrer Entscheidung nicht nur die Bedeutung des Tourismus als Wirtschaftsmotor und zur Stärkung der ländlichen Regionen hervor, sondern verweisen auch auf den immer wichtiger werdenden Umgang mit natürlichen Ressourcen und den Schutz der Umwelt.

„Das SalzburgerLand und seine Regionen können mit Stolz behaupten, echte Vorreiter bei nachhaltigem Tourismus zu sein“, sagt Leo Bauernberger, Geschäftsführer der SalzburgerLand Tourismus GmbH (SLTG). „Schon seit mehr als 20 Jahren setzen wir in unserer touristischen Produktentwicklung auf die drei Säulen ökologische, soziale und ökonomische Nachhaltigkeit.“

Aus dieser Strategie hervorgegangen sind erfolgreiche Angebotsthemen und Produktlinien wie der Salzburger Bauernherbst, der Salzburger Almsommer, die Via Culinaria oder das BioParadies SalzburgerLand.

Marktforschung unterstreicht den Trend

Dass dieses Thema aktueller denn je ist, zeigt auch die regelmäßige Urlauberbefragung Tourismus Monitor Austria (T-MONA): Laut ihr sind die Top-Entscheidungsgründe für einen Sommerurlaub im SalzburgerLand „Landschaft und Natur“ sowie die „Berge“ mit jeweils über 70 Prozent, gleich dahinter folgt die „Ruhe“ auf Rang drei.

Daneben spielen auch „Naturattraktionen“ und „Gute Luft/Gesundes Klima“ eine immer entscheidendere Rolle, in all diesen Punkten liegt das SalzburgerLand in der Gunst der Urlauber klar vor dem Durchschnitt aller österreichischen Bundesländer – wie übrigens auch beim Thema „ressourcenschonender, verantwortlicher Umgang mit der Natur in der Region“.

Salzburger Lungau verspricht „Urlaub, der erdet“

Schon sehr früh ein Bewusstsein für die eigenen Ressourcen entwickelte auch die Ferienregion Salzburger Lungau – etwa mit dem UNESCO-Biosphärenpark. Nun haben sich neun Lungauer Gastgeber zusammengeschlossen und buchbare Urlaubs-Packages rund um die Trend-Themen Auszeit, Entschleunigung und Digital Detox entwickelt. Das Angebot reicht dabei vom traditionellen Bauernhof über die Selbstversorgerhütte ohne Handy-Empfang bis zum innovativen Wellnesshotel.

Die Kommunikation der Angebote unter dem Motto „Echt.Sein. Salzburger Lungau – Urlaub, der erdet“ fügt sich nahtlos ein in die diesjährige Sommerkampagne des SalzburgerLandes, die sich – ganz der Nachhaltigkeit entsprechend – dem Wasser und den damit verbundenen, vielfältigen Urlaubserlebnissen im SalzburgerLand widmet.

Bloggende Bio-Bäuerin begeistert beim Pressefrühstück

Offiziell präsentiert wurden die neuen Angebote im Rahmen des traditionellen SalzburgerLand-Pressefrühstücks im Restaurant "Die Nußbaumerin", das von der Salzburgerin Johanna Nußbaumer in Berlin geführt wird. Gastgeber Leo Bauernberger begrüßte dort Martin Sagmeister, Obmann der Ferienregion Salzburger Lungau, und die 30-jährige Bio-Bäuerin und Bloggerin Christina Bauer vom Bramlhof in Göriach, die mit ihrem lebhaften Vortrag über Regionalität, lokal produzierte Lebensmittel und die hohe Kunst des Brotbackens beeindruckte.

Neuer Genussweg auf der Via Culinaria

Ein weiterer Höhepunkt in der nachhaltigen Angebotsentwicklung des SalzburgerLandes ist der neu gestaltete Genussweg für Bio-Genießer auf der Via Culinaria. 17 Adressen – darunter Hotels, Restaurants, Landgasthöfe und Hofläden– sprechen nicht nur Bio-Liebhaber an, sondern alle, die Wert auf Regionalität und Nachhaltigkeit legen.

Bauernberger: „Der Genussweg für Bio-Genießer ist ein weiterer Meilenstein in der Positionierung des SalzburgerLandes als erste kulinarische Adresse im Alpenraum.“

SalzburgerLand-Special der BUNTE überrascht

In ganz anderer Hinsicht außergewöhnlich ist ein Print-Produkt, das ebenfalls auf der ITB Berlin vorgestellt wurde: Die deutsche Illustrierte BUNTE widmet sich in einem Special dem Sommer im SalzburgerLand. Das Sonderheft ist in einer Auflage von 500.000 Stück der regulären Ausgabe beigelegt. Die BUNTE nähert sich dem Thema dabei auf ihre Weise: Mit emotionalen Stories, die die Brücke schlagen von heimischen Stars wie Anna Netrebko und Eckart Witzigmann zu den touristischen Glanzlichtern im SalzburgerLand.

„Nach dem erfolgreichen GEO Saison Spezial im vergangenen Jahr wollten wir in unserem wichtigsten Markt Deutschland heuer etwas ganz anderes machen und haben mit dem Burda-Verlag einen perfekten Partner dafür gefunden“, erklärt Bauernberger. „Das BUNTE SalzburgerLand-Special als erstes Länder-Special des Burda-Verlags überhaupt zeigt, wie überraschend Tourismusmarketing sein kann und wie man auf ungewöhnliche Weise eine wichtige Zielgruppe begeistert.“

SalzburgerLand Tourismus ist PR-„Aufsteiger des Jahres“

Eine besondere Auszeichnung durfte das Team der SLTG auch persönlich in Berlin entgegen nehmen. SalzburgerLand Tourismus wurde bei der jährlich von der Organisation Touristik PR durchgeführten Wahl der weltweit besten "Verkehrsbüros des Jahres" zum „Aufsteiger des Jahres“ gekürt.

In der Gesamtwertung ist es für die SLTG erstmals ein
Platz unter den Top-10 Verkehrsbüros – und der 1. Platz bei den Landestourismusorganisationen weltweit, denn vor der SLTG rangieren nur noch nationale Tourismusorganisationen. Große Freude bereitete darüber hinaus die Auszeichnung des langjährigen SLTG-Partners genböck pr + consult als „PR-Agentur des Jahres“.

Rückfragen & Kontakt:

SalzburgerLand Tourismus
Gernot Hörwertner
+43 662 668875
g.hoerwertner@salzburgerland.com
presse.salzburgerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T720002