Villa Seilern deckt den Tisch mit grüner Haube

Der kaiserliche Geschmack bekömmlicher Kulinarik

Doch selbst das Prädikat der Styria Vitalis, dem Grazer Verein, der seit 1990 die Qualitätsstandards vollwertiger und naturbelassener Zutaten für eine qualitätsvolle regionale Kulinarik sichert, kann ohne die persönliche Einstellung jedes einzelnen Mitarbeiters und dessen Umgang mit den variantenreichen Lebensmitteln nicht in das Gedankengut eines Hotels implementiert werden“, so Küchenchef Zoubek.
Küchenchef Zoubek
In Zeiten von genmanipulierten Lebensmitteln, die Unverträglichkeiten wie z. B. Weizenallergien oder Laktoseintoleranzen hervorrufen, stellt man sich immer öfter die Frage, was man noch essen darf und wie man dem Konsumwahnsinn entgegenwirken kann“, so Direktorin Angelika Paier. „Umso mehr ist es uns ein großes Anliegen, die Werte der Grünen Haube zu leben.
Direktorin Angelika Paier
Für Personen, die besondere diätetische Anliegen haben, stellen wir ein individuelles Kreativmenü zusammen, das auf ihre jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt ist“, erklärt Zoubek.
Zoubek
Dadurch vermeiden wir, dass wertvolle Lebensmittel verderben und letztendlich entsorgt werden müssen“, so Paier. „Es ist eine Philosophie der Wertschätzung, die wir nicht nur unseren Gästen entgegenbringen, sondern auch den Produkten, mit denen wir arbeiten.
Direktorin Paier

Bad Ischl (OTS) - Die Grüne Haube ist für die Villa Seilern nicht nur eine Auszeichnung für ihre besonderen Geschmackskreationen, sondern vielmehr Ausdruck ihrer Verantwortung für das kulinarische Erbe der Region: Sie steht für eine hochwertige regionale Naturküche unter Verwendung regionaler Zutaten.

„Bio ist jedoch nicht gleich Bio“, so das Credo von Küchenchef Bernhard Zoubek, Küchenchef des Villa Seilern Vital Resorts 4**** Superior.
„Der verwöhnte Gaumen unserer Gäste verlangt nach einer regional verankerten Naturküche, die den Geschmack wertvoller, naturbelassener Zutaten unverfälscht auf den Teller bringt und den Gaumen verführt“.

Die Auszeichnung mit der Grünen Haube, die unter anderem für eine hochwertige regionale Naturküche steht, ist seither für die Villa Seilern eine außerordentliche Bereicherung.

„Doch selbst das Prädikat der Styria Vitalis, dem Grazer Verein, der seit 1990 die Qualitätsstandards vollwertiger und naturbelassener Zutaten für eine qualitätsvolle regionale Kulinarik sichert, kann ohne die persönliche Einstellung jedes einzelnen Mitarbeiters und dessen Umgang mit den variantenreichen Lebensmitteln nicht in das Gedankengut eines Hotels implementiert werden“, so Küchenchef Zoubek.

„In Zeiten von genmanipulierten Lebensmitteln, die Unverträglichkeiten wie z. B. Weizenallergien oder Laktoseintoleranzen hervorrufen, stellt man sich immer öfter die Frage, was man noch essen darf und wie man dem Konsumwahnsinn entgegenwirken kann“, so Direktorin Angelika Paier. „Umso mehr ist es uns ein großes Anliegen, die Werte der Grünen Haube zu leben.“

Neben dem Einkauf bei regionalen Lieferanten, der entsprechenden Produktlagerung und der sorgsamen Verarbeitung der Lebensmittel wird auch großes Augenmerk auf das saisonale Angebot gelegt, wenn es um die Kreation eines umfangreichen Frühstückbuffets, einer gesunden schmackhaften Nachmittagsjause und um das täglich wechselnde Grüne-Haube-Menü geht.

Auszeichnung der Styria Vitalis bürgt für guten Geschmack

Der Spruch „Man ist, was man isst“ sei nicht allzu weit hergeholt, so Zoubek, der sich aufgrund seiner diätologischen Ausbildung in der Ernährungslehre bestens auskennt.

„Für Personen, die besondere diätetische Anliegen haben, stellen wir ein individuelles Kreativmenü zusammen, das auf ihre jeweiligen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt ist“, erklärt Zoubek. Bereits bei der Ankunft sucht er das Gespräch mit den Gästen und zeigt ihnen auf, dass sich Genuss und Intoleranzen nicht widersprechen müssen.

Kulinarischer Spaziergang durch die Galerie der regionalen Produkte

In der „Galerie der Produkte“ werden dem Gast die heimischen Produzenten und Genussstätten regionaler Lieferanten präsentiert. Sowohl beim gesunden Start in den Tag als auch am Abendbuffet lässt sich die sorgsame Zubereitung der Spezialitäten aus der Region erkennen.

Durch die ausgewiesene direkte Zusammenarbeit mit den Produzenten vor Ort kann sich der Gast auf die Qualität der Lebensmittel vertrauensvoll verlassen. Vom Familienbetrieb Eisl kommen die Spezialitäten rund um die „Wolfgangseer Schafprodukte“. Die Hofmolkerei Staufer beliefert das Resort mit ihren Milchprodukten direkt vom Bauernhof. Aus der Ölmühle Fandler, die bereits seit 1926 für ausgezeichnete Ölkultur steht, kommen erlesene Öle für Küche und Tisch. Gesundes und schmackhaftes Brot liefert die Bäckerei Obauer, die nur Naturprodukte verwendet.

Natursalz aus Altaussee verleiht nicht nur den Gerichten mehr Würze, sondern wird auch im SPA-Bereich eingesetzt. Die Fische kommen aus den Wildkulturen der umliegenden Seen im Salzkammergut.

Bedachter Umgang mit Lebensmitteln contra Wegwerfmentalität

Um dem Konsumwahn entgegen zuhalten und der Slow Food Bewegung entsprechend einen sorgsamen Umgang mit den Lebensmitteln zu pflegen, wird dem Gast ein tägliches Grüne-Haube-Menü angeboten, das er schon beim Frühstück auswählen kann. „Dadurch vermeiden wir, dass wertvolle Lebensmittel verderben und letztendlich entsorgt werden müssen“, so Paier. „Es ist eine Philosophie der Wertschätzung, die wir nicht nur unseren Gästen entgegenbringen, sondern auch den Produkten, mit denen wir arbeiten.“

„Mens sana in corpore sano“ – vitale Lebensweise als Leitsatz


Diese Redewendung ist ein verkürztes Zitat aus den Satiren des römischen Dichters Juvenal und besagt, dass nur in einem gesunden Körper ein gesunder Geist leben kann. „Das ist auch unser Leitsatz, weil wir wissen, dass gesundes Essen einen wesentlichen Beitrag zum allgemeinen Wohlbefinden leistet“, so Direktorin Paier. „Im Einfachen das Besondere zu sehen und darin die Vielfalt des Lebens zu schmecken“, das ist unsere Philosophie“, bekräftigt Direktorin Paier.

Rückfragen & Kontakt:

Villa Seilern Vital Resort 4*s
Direktion – Angelika Paier
Tänzlgasse 11
4820 Bad Ischl

Tel.: +43 (0) 61 32 24 132
E-Mail: direktion@villaseilern.at
www.villaseilern.at

Pressekontakt
SKIAS Communication
Dr. Margit Skias
m: +43 (0) 664 41 37 147
e: office@skias.net
www.skias.net

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0019