Innerkrems beendet erfolgreiche Skisaison

Innerkrems beendete planmäßig die Skisaison Ende März 2017. Die Region kann sich über einen erfolgreichen Skiwinter mit vielen Höhepunkten freuen.

Innerkrems/Kärnten (OTS) - Trotz einer wetterbedingt schwierigen Saison und kurzfristiger Startschwierigkeiten durch die notwendige Neuübernahme der Seilbahngesellschaft zieht Geschäftsführer Heinz Kabusch eine positive Bilanz: „Es gab heuer sehr wenig Schneefall, doch wir konnten das mit der Beschneiung fast ausgleichen. Das herrliche Winterwetter hat viele Menschen wieder zum Skifahren in die Innerkrems gebracht. Die zahlreichen Sonnentage, die perfekten Pistenbedingungen und die vielen hier trainierenden Skistars waren heuer eine gute Werbung für den Skisport. Wir haben daher auch in den sozialen Medien vermehrt positive Rückmeldungen erhalten.“

WM der Gehörlosen, Paraweltcup, Schlittenhunde, Freeride Camp

Im Jänner konnten neben den erfolgreich durchgeführten Rennen im Paraweltcup mit Startnummernverlosung in der Künstlerstadt Gmünd auch ein Damen Speed Rennen (OPA) sowie das Jugend Freeride Camp durchgeführt werden. Im März wurden mit dem FIS Rennen Herren Alpin und der erstmalig in Innerkrems stattfindenden Weltmeisterschaft der Gehörlosen sowie dem internationalen Schlittenhunderennen „Nockberge Longtrail Innerkrems“ weitere Höhepunkte gesetzt. Bei den Vorbereitungen der Sportveranstaltungen konnten Kabusch und der Sportdirektor des Alpinen Leistungszentrum – Partner Olympiazentrum Kärnten, Raimund Berger, auf die tatkräftige Unterstützung der vielen freiwilligen HelferInnen des Skiclubs Innerkrems und auch des Bundesheeres zählen. Kabusch dazu: „Wir freuen uns und sind dankbar für die große Unterstützung durch die Helfer des Skiclub Innerkrems bei der Durchführung der internationalen Veranstaltungen.“

Trainingsgeheimtipp Innerkrems

Durch die besondere Pisten- und Hangsituation in Innerkrems und die damit verbunden guten Trainingsbedingungen konnte das Alpine Leistungszentrum heuer unter anderem folgende SportlerInnen begrüßen:
Michael Matt, Nicole Schmidhofer, Manuel Feller, Stephanie Venier, Katharina Truppe, Bernadette Schild, Christine Scheyer, Ramona Siebenhofer, Tamara Tippler, Elisabeth Görgl und Stephanie Brunner. Damentrainer Roland Assinger: "Die Pistenqualität macht unseren Läuferinnen viel Freude und besonders vom Gelände her ist der Steilhang in Innerkrems die perfekte Vorbereitung".

Die interessanten Sportveranstaltungen aber auch die Angebote abseits des Spitzensports wie die geführten Schneeschuhwanderungen der Skischule, die Mondschein-Skitouren, Rodelrennen und der Fackelskilauf wurden gut angenommen und trugen zum Erfolg für die Neuaufstellung des Skigebietes bei. Der Sommer wird nun für Investitionen in Sicherheit und die Verbesserung von Pisten und Beschneiung genutzt.

Betriebszeiten: Der Sommerbetrieb auf die Blutige Alm startet ab 29. Juni 2017 (Do. u. So.) Der Winterbetrieb für die nächste Saison ist von 16.12.2017 bis 02.04.2018 fixiert.

Rückfragen & Kontakt:

Heinz Kabusch, GF, Innerkremser Seilbahnen G.m.b.H & Co KG
Telefon: +43 664 8100188 | E-Mail: office@innerkrems.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NYX0001