Der Weissensee: Sportlich-kulinarischer Urlaub zwischen Berg und See

Der höchstgelegene Badesee der Alpen beeindruckt auch 2017 mit karibischem Farbenflair, Sportangeboten und Kulinarik-Erlebnissen.

Naturpark Weissensee in Kärnten (OTS) - Der sauberste Badesee Österreichs ist ein Eldorado für zahlreiche Sportarten, allen voran Schwimmen, Mountainbiken und Wandern. Sanfter Tourismus hat Priorität: zwei Drittel der Fläche rund um den See sind geschütztes Naturpark-Gebiet und vollkommen unverbaut. In der Sommersaison 2017 überzeugen neue Konzepte wie etwa die „Cocktailtage“ und bewährte Angebote.

Der Weissensee: Sanfter Tourismus

Mit 930 Meter Seehöhe ist der Weissensee der höchstgelegene Badesee der Alpen. Dennoch erwärmt er sich im Sommer auf bis zu 24 Grad. Aufgrund seiner Farbenpracht wird der 6,5 Quadratkilometer große und knapp 12 Kilometer lange, fjordähnliche Bergsee gerne „Karibik der Alpen“ genannt.
Das Konzept am Weissensee heißt „sanfter Tourismus“: Die Region wurde 2006 auf einer Fläche von 76 Quadratkilometern zum Naturpark erklärt. Umweltschutz zählt in allen Bereichen: So verkehrt etwa Österreichs 1. Elektro-Hybrid-Schiff „Alpenperle“ völlig emissions- und geräuschlos über das glasklare Wasser. Die Tourismusregion wurde bereits mehrfach ausgezeichnet: u.a. mit dem „Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt“ oder dem „Europäischen Dorferneuerungspreis“. Auch die Mobilitätsplanung, die das Auto im Urlaub überflüssig macht, wurde zwei Mal prämiert.

Neu im Sommer 2017:

  • Die „1. Weissenseer Cocktailtage“ am 15. und 16. Juni: Mixgetränk meets Haubenküche
  • Der 2. Genussreigen „Aufwårt'n am Weissensee“ von 18. bis 21. Mai: neue Spitzenköche, neue Locations.
  • Neue Unterkünfte: Luxuriöse „See-Chalets“ im Hotel Regitnig. Innovative „Erdhäuser“ im Ferienhaus Morgenfurt.

Sommeraktivitäten 2017: Mountainbiken und Panoramawandern

Sportlich gesehen hat der See viel zu bieten: Schwimmen, Mountainbiken, Wandern, Boots- und Schifffahrten, Segeln, Surfen, Fischen, Tauchen, Reiten, Kutschenfahrten und vieles mehr.

Besonderes Bade-Highlight: Jede Unterkunft am Weissensee – egal ob Privatvermieter, Hotel, Wellness-Oase oder Campingplatz – verfügt über einen hauseigenen Seezugang und sorgt dadurch für entspannt-idyllische Badetage auch im Hochsommer.

Der Weissensee ist eine zertifizierte Mountainbike-Region: 12 Mountainbike-Strecken mit über 150 Kilometer Länge und allen Schwierigkeitsgraden warten darauf, entdeckt zu werden. Besonders spektakulär ist dabei die neue Down-Hill Strecke von der Naggler Alm. Zwei weitere Routen sind bereits in Planung.

Für Wanderer, die den beeindruckenden Blick auf den See genießen wollen, gibt es ein umfangreiches Angebot: 200 Kilometer markierten Wanderwege führen vom Tal bis auf 2.300 Meter Seehöhe, vom Spazierweg rund um den See bis zum felsigen Berggipfel.

Weissenseer Kulinarik: Genuss-Events 2017

Geschmackserlebnisse lassen sich am Weissensee auf vielfältige Art und Weise erleben. Vom bodenständigen Gasthaus bis zum Hauben-Restaurant, von der Brettljaus´n auf der Alm bis hin zum Gala-Menü auf dem Schiff. Die Saison-Highlights:

„Aufwårt'n am Weissensee“ / 18. – 21. Mai: Der viertägige Genussreigen
„Aufwårt'n am Weissensee“ findet zum zweiten Mal statt. Das Rezept:
außergewöhnliche Orte und regionale Ingredienzien, zubereitet von Kärntner Spitzenköchen. Getafelt wird im Tal, auf der Alm, am See und in den Stuben der Bauernhöfe. Details: www.weissenseekulinarik.at

„Weissenseer Cocktailtage“ / 15. – 16. Juni: Cocktailprofis und Weissenseer Spitzenköche beweisen an zwei Tagen, dass das Mixgetränk sich einen prominenten Platz am Weissensee verdient hat. Wichtiger Teil der Veranstaltung ist dabei Kulinarik auf höchstem Niveau. Details: www.weissenseekulinarik.at

Weissenseer Frühstücksfloß / Juni bis September: An sechs Terminen im Sommer kann man Frühstücksköstlichkeiten der Region bei einer Floßfahrt genießen. (29. Juni; 13. Juli, 27. Juli, 10. August, 24. August, 01. September)

Weissensee-Fakten:

Der See in Zahlen: 6,5 km² groß, 11,6 km lang, an der tiefste Stelle 99 Meter, 76 km² geschützten Naturpark, 22 vorkommende Fischarten, 3 Hauben-Restaurants am See, 2 zertifizierte Mountainbike-Hotels am See.

Der See und seine Auszeichnungen: Europäischen Preis für Tourismus und Umwelt (1995), Europäischer Dorferneuerungspreis (2012), Alpine Pearls Mitglied (seit 2013), Gewinner VCÖ Mobilitätspreis Kärnten (2013), Auszeichnung „Naturpark des Jahres“ (2014), Gewinner VCÖ Mobilitätspreis Kärnten (2016)

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Weissensee Information
z.H. Christopher Puntigam
Mobil: +43 (0)676/84 99 38 50
E: puntigam@weissensee.com, H: www.weissensee.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z970002