Leinen los – die kleine Schifffahrtsnation ganz groß.

Nicht nur den Bergen und dem ewigen Eis, auch ihren Flüssen und Seen verdankt die Schweiz ihre landschaftliche Magie. Das nächste Gewässer liegt nie weiter als 15 Kilometer entfernt.

Wien/Zürich (OTS) - Vom nostalgischen Dampfer aus der Belle Époque bis zum größten Solarkatamaran der Welt – auf den Schweizer Seen schwimmen nautische Attraktionen. Das Beste: Gäste mit einem Fahrausweis von Swiss Travel System entdecken die Schweizer Gewässer über weite Strecken zum Nulltarif. Jetzt sogar mit 30% Rabatt auf den Swiss Travel Pass bei den ÖBB: oebb.at/swisstravelsystem

Das Binnenland Schweiz stellte die internationale Seglerwelt auf den Kopf. Mit dem America’s Cup holte die Société Nautique de Genève 2003 und 2007 die begehrteste Regatta-Trophäe der Welt an den Lac Léman. Ein nautisches Mekka ist der Genfersee jedoch schon viel länger: Auf Initiative des amerikanischen Konsuls Edward Church nahm hier 1823 mit der "Guillaume Tell" das erste Dampfschiff der Schweiz den Kursbetrieb auf. Mit acht Schaufelraddampfern hält die Schifffahrtsgesellschaft des Genfersees bis heute ein einmaliges Kulturerbe in Schuss. Die Juwelen aus der Belle Époque verkehren seit über 100 Jahren auf dem größten Binnensee Mitteleuropas – vorbei an den UNESCO-gelisteten Weinterrassen des Lavaux, den verschneiten Gipfeln der Waadtländer Alpen sowie am fabelhaften Wasserschloss Chillon. Eine knapp einstündige, kommentierte Kreuzfahrt im Hafenbecken von Genf erlaubt einmalige Ausblicke auf die Wasserfontäne des "Jet d'eau", den Mont-Blanc-Gipfel, Denkmäler, Villen, Parks und Gärten sowie den europäischen UNO-Sitz.

Mit Pioniergeist in neue Sphären.

Vom Genfer- bis zum Bodensee, vom Lago Maggiore bis zum Rhein:
Insgesamt erschließen die Schweizer Kursschiffe Wasserwege von 1584 Kilometern Länge. Ganz oben, in der hochalpinen Kulisse des Oberengadins auf 1.800 Metern über Meer, dreht im Sommer auf dem Silsersee ein kleines Motorschiff seine Runden. Die höchstgelegene Kursschiffroute Europas ist ein veritables Highlight. Gar Weltspitze ist der MobiCat auf dem Bielersee. Der größte Solarkatamaran der Welt weist am Fuße der Jurakette den Weg in die Zukunft. Der schönste See der Schweiz liegt nach verbreiteter Ansicht im Herzen der Schweiz. Fjordartig verzweigen sich die Arme des Vierwaldstättersees in der mythenreichen Urschweizer Berglandschaft, der Heimat des Freiheitskämpfers Wilhelm Tell.

Mit Dampf zurück in die goldene Ära.

Der Gotthard Panorama Express führt ab diesem Frühling als eines der spektakulärsten Erlebnisse mit dem öffentlichen Verkehr aus dem Tessin über die legendäre Gotthard-Bahnlinie. Direkt beim Bahnhof in Flüelen geht es aufs Wasser, wobei die Schifffahrt atemberaubende Ausblicke auf Rigi, Pilatus, Titlis, Bürgenstock und Co. eröffnet. Fünf historische Dampfschiffe werden auf dem Vierwaldstättersee heute noch wie anno dazumal angetrieben.

Mehr Informationen: mystsnet.com

Rückfragen & Kontakt:

Schweiz Tourismus
Urs Weber
Market Manager Österreich Ungarn
+43 (0)1 513 26 40 11
urs.weber@switzerland.com
http://www.MySwitzerland.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T360001