Tattoo-Ikone Mario Barth tätowiert die Kaiserin

Sisis neues Anker-Tattoo

Graz (OTS) - Madame Tussauds Wien. Live vor prominenten Gästen und im Beisein zahlreicher Pressevertreter hat heute Nachmittag der berühmteste Tätowierer Österreichs, Mario Barth, die Wachsfigur von Kaiserin Sisi mit einem Anker verziert. Danach tätowierte er den größten Sisi-Fan der Steiermark mit demselben Ankermotiv vor laufender Kamera. Die Sturm Graz Stars Christian Gratzei, Jimmy Jeggo und Lukas Spendlhofer zeigten stolz ihre Tattoos.  

Wie man aus historischen Quellen weiß, ließ sich Kaiserin Elisabeth (1837-1898) rund 10 Jahre vor ihrem Tod ein Tattoo stechen. Dies fand im Nebenzimmer einer Hafenkneipe statt.

Arabella Kruschinski, Geschäftsführerin von Madame Tussauds Wien, die mit der 200.000 Euro teuren Originalwachsfigur nach Graz gereist kam: „Würde Kaiserin Elisabeth 2017, 180 Jahre nach ihrer Geburt, leben, würde sie definitiv zu Mario Barth gehen.“ Sie forderte die steirische Ikone, die in den USA 4 Tattoo-Studios betreibt, auf, seines kaiserlich-königlichen Amtes zu walten. 

„Ich würde sie mit nach Hause nehmen“, sagte Tattoo-Ikone Mario Barth nach seiner Begegnung mit der Kaiserin von Österreich. Die steirische Tattoo-Ikone hatte für seinen Live-Act viel recherchiert. Seine Wahl fiel auf einen zierlichen Anker, so wie er zur Zeit Kaiserin Elisabeths in Österreich als Motiv bekannt und als Schiffsbestandteil im Einsatz war.   

Heute Edelweiß, Herz und Diamanten 

Heute würde Barth jedoch nicht mehr den schlanken einfarbigen Anker wählen, dürfte er die echte Elisabeth tätowieren. „Ich würde einen farbenfrohen Entwurf umsetzen – mit Edelweiß und einem Herz. Und die Ankerkette wären Diamanten. Sisi war eine Feministin,“ sagt Barth, der jedoch betont, seine Kunden in echten Situationen niemals in ihrer Wahl zu beeinflussen.   

Der größte steirische Sisi-Fan wird tätowiert 

Nach dem Zeichnen des Originals auf Sisis linker Schulter ist der große Augenblick von Marisa Ortner gekommen. Sie ist die erste, die Mario Barths Sisi-Anker 2017 auf die Schulter tätowiert bekommt. Sisi-Fan seit dem Musical Elisabeth, hat sie sich heute gleich zwei Herzenswünsche erfüllt: Einen echten Mario Barth auf der Haut, der eine lebenslange Verbindung mit ihrem Idol ist.

Die Fotos finden Sie hier.

Bitte beachten Sie die Fotorechte: (C)=Madame Tussauds Wien/Erwin Scheriau

Rückfragen & Kontakt:

Madame Tussauds Wien
Lukas Rauscher
Öffentlichkeitsarbeit
Lukas.rauscher@merlinentertainments.biz
+43 1 90 66 3 18

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0016