Einzigartiges Projekt Thermalwasser Badeseen

Finale bei den Bauarbeiten in der Alpentherme Gastein

Gastein / Bad Hofgastein (OTS) - Zwei Thermalwasser Badeseen locken ab 1. Juli 2017 in die Alpentherme Gastein. Das österreichweit einzigartige Projekt und weitere Neuerungen im Familienbereich machen den sommerlichen Thermenbesuch noch attraktiver. Das 5-Millionen-Projekt steht nun kurz vor der Fertigstellung.

Nach dem Baustart im September 2016 und einer intensiven und reibungslosen Bauphase sind die beiden Seen inzwischen so gut wie fertig gestellt. Seit Anfang Mai läuft die erste Befüllung mit reinem Gasteiner Thermalwasser. Parallel dazu finden derzeit die letzten Arbeiten an den technischen und sanitären Anlagen sowie die Gestaltung der neuen Außenanlage mit Pflanzen und Liegeflächen statt. Der Bau der neuen 4-Bahnen-Wellenrutsche im Außenbereich der Wellenrutsche schreitet ebenfalls zügig voran.

Eröffnungsfest 1. Juli 2017

Der Inbetriebnahme aller neuen Attraktionen mit 1. Juli 2017 steht aus heutiger Sicht nichts im Weg. Diese wird mit einem großen Fest gefeiert – ganz unter dem Motto SEEN UND FÜHLEN. Die Highlights:
Live-Konzerte von Meissnitzer Band und Papermoon, eine Mentalshow von Manuel Horeth und ein Thermalwasser Triathlon. Als Eröffnungsaktion bezahlt man für das komplette Thermenangebot inkl. Thermalwasser Badeseen, Therme & Sauna von 1. Juli bis 3. Juli nur € 10,00.

Natürliches Badevergnügen in reinem Thermalwasser

Der mit 1300 m² größere See wurde im Bereich der Relax World errichtet. Ein zweiter See mit 370 m² befindet sich in der Außenanlage der Sauna World. Großzügige Flachwasserbereiche und Schwimmzonen mit bis zu vier Metern Tiefe und 50 Metern Länge zeichnen die Seen aus. Umgeben vom Kurpark Bad Hofgastein und Blick auf die umliegende Bergwelt entsteht mit den Seen ein weitläufiges Erholungsgebiet mitten in der Natur. Besonderes Highlight am Ufer des kleineren Sees in der Sauna World ist eine neue Panorama Sauna.

Die Reinigung der Seen erfolgt biologisch ohne Zugabe von chemischen Stoffen wie zum Beispiel Chlor. Somit ist das Baden auch für Menschen mit Allergie möglich. „Die Thermalwasser Badeseen werden einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Gesundheit und Erholung für Einheimische und Gäste leisten“ berichtet Klaus Lemmerer, Geschäftsführer der Alpentherme Gastein.

Rückfragen & Kontakt:

Alpentherme Gastein
Mag. Katharina Wallner
Sen.W. Wilfling Platz 1
5630 Bad Hofgastein
Tel. 06432/82 93-106
Fax. 06432/8293-14
E-Mail: katharina.wallner@alpentherme.com
www.alpentherme.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z930001