ÖHV-Tipp an Canaletto-Fans in aller Welt: Wien-Reise rasch buchen!

ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer will die internationale Aufmerksamkeit optimal nutzen.

Wien (OTS) - „Wien ist eine der schönsten Städte der Welt. Dieses historische Erbe gibt es auf der ganzen Welt kein zweites Mal. Daran ändert auch die Entscheidung eines UNESCO-Gremiums nichts“, hält Michaela Reitterer, Präsidentin der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), fest.

UNESCO-Entscheidung respektieren und richtig reagieren

Dennoch wäre es aus Reitterers Sicht falsch, nicht auf die UNESCO-Entscheidung zu reagieren: „Es werden jetzt weltweit Bilder von Wien gezeigt. Nützen wir die Gelegenheit und stellen wir die ganze Bandbreite unseres Kulturangebots ins Rampenlicht – ohne großes Kampagnenbudget“, verweist sie auf die großen und die kleinen Museen, die Hofburg und die Schatzkammer, die Oper und die Burg, auf das 21er Haus, die Kunsthalle und vieles, vieles mehr.

Canaletto-Fans: Rasch kommen!

Reitterers klare Botschaft an die Fans von UNESCO-Liste und Canaletto-Blick: „Schloss Schönbrunn bleibt auf der Liste und wer den einzigartigen Anblick noch persönlich sehen will, sollte rasch eine Wien-Reise buchen.“ Sie ist überzeugt: Wien wird in der kulturinteressierte Zielgruppe mit seinem unfassbaren Kulturangebot stark punkten.

Ein Portraitbild von ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer finde Sie hier: https://goo.gl/q5SF7Q

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden Sie unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Research
T: +43 1 533 09 52 20
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002