Freiheitliche Wirtschaft: Koalitionstaktischer „Kurz-Umfaller“ schadet Tourismus!

WKÖ-VP-Krenn: Kniefall vor SPÖ in Sachen Mehrwertsteuer ist nicht nachvollziehbar!

Wien (OTS) - „Für die Freiheitliche Wirtschaft völlig unverständlich ist der Rückzieher von Kurz in Sachen Rücknahme der Mehrwertsteuer für Übernachtungen. Mit dem Argument, diese für den Tourismus so wichtige Maßnahme erst nach den Wahlen in Angriff zu nehmen, macht sich der ÖVP Spitzenkandidat zur Lachnummer der Woche. Der Kniefall vor der SPÖ ist ein Verrat an der Fremdenverkehrswirtschaft und für viele Hoteliers ist der „Kurz-Umfaller“ nicht nachvollziehbar!“, so der Bundesobmann der Freiheitlichen Wirtschaft und WKÖ Vizepräsident Matthias Krenn in einer ersten Reaktion.

Krenn: „Nach der Verhinderung der Abschaffung der Kalten Progression ist das nun der zweite Sündenfall der ÖVP an den Leistungsträgern. Das medial groß angekündigte Spiel der freien Kräfte zum Wohle der Bevölkerung bleibt auch wieder nur eine schwarze Worthülse. Dass Kurz die versprochene Rücknahme der Mehrwertsteuererhöhung, nunmehr an einer Koalition aufhängt, die er selbst schon längst in die Luft gesprengt hat sorgt für Kopfschütteln. Mit der fadenscheinigen Beteuerung, man wolle nicht gegen den Koalitionspartner stimmen, macht sich Kurz damit nur noch lächerlich.“

„Der Tourismus braucht jetzt sofort eine Entscheidung, denn schließlich steht die Wintersaison vor der Tür. Diese Mehrbelastung ist ein echter Wettbewerbsnachteil für heimische Betriebe und dieser kann auch nicht weitergegeben werden. Unsere Fremdenverkehrswirtschaft agiert im internationalen Wettbewerb und nicht in einem geschützten Binnenmarkt, wie einige wirtschaftsferne Politiker glauben. Daher muss dieses berechtigte Anliegen noch vor der Wahl umgesetzt werden. Dieser „Kurz-Rückzieher“ kann nur als eine Vorleistung für eine Neuauflage an die alte rot-schwarze Koalition gewertet werden. Für diese Wahltaktik gibt es sicher kein Verständnis in der Hotellerie!“, so Krenn abschließend. 

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Wirtschaft - RfW
Mag. Michael Brduscha
0043 664 3384704
vorarlberg@fw.at
http://www.fw.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | RFW0001