„Wachau in Echtzeit“ präsentiert 12 Programm-Highlights zwischen 27. Oktober und 2. Dezember

LH Mikl-Leitner: „Jeder Schauplatz und jede Performance ein Kleinod“

St. Pölten (OTS/NLK) - Bereits zum sechsten Mal präsentiert Ursula Strauss in der herbstlich-winterlichen Wachau die Veranstaltungsreihe „Wachau in Echtzeit“. Insgesamt dürfen sich die Besucherinnen und Besucher in der Zeit vom 27. Oktober bis 2. Dezember auf 12 Abende im besonderen Ambiente außergewöhnlicher Spielorte freuen. Das Programm reicht von Theaterabenden und Konzerten bis hin zu szenischen Lesungen und Liederabenden. Heute, Freitag, wurde das Programm im Zuge einer Pressekonferenz im Bio-Weingut Geyerhof in Oberfucha/Furth vorgestellt. Es sprachen dabei Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, die Künstlerische Leiterin von „Wachau in Echtzeit“, Ursula Strauss, der Künstlerische Koordinator Alexander Hauer, die Geschäftsführerin von „Wachau Kultur Melk GmbH“ Elisabeth Weigand und der Prokurist der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Peter Sigmund.

„Wachau in Echtzeit“ biete ein „fulminantes Programm“, zeigte sich Landeshauptfrau Mikl-Leitner im Zuge der Programmpräsentation überzeugt. Bei den beteiligten Persönlichkeiten, allen voran Ursula Strauss und Alexander Hauer, bemerke man, dass es sich hier „um ein echtes Herzensanliegen“ handle, so Mikl-Leitner. Zu den verschiedenen Stationen von „Wachau in Echtzeit“ im Jahr 2017 betonte sie: „Jeder Schauplatz ist ein Kleinod, genauso wie jede künstlerische Performance.“ Und natürlich bringe „Wachau in Echtzeit“ auch wesentliche touristische Effekte, sagte die Landeshauptfrau: „Es ist eine tolle Sache, dass wir so die Saison verlängern können.“

„Ich habe das Glück, dass ich durch meine Arbeit immer wieder tolle Menschen kennen lernen darf und dass ich sie hierher einladen darf“, freute sich Ursula Strauss über das diesjährige Programm von „Wachau in Echtzeit“. „Das Konzept ist wunderbar aufgegangen“, meinte die bekannte Schauspielerin und Künstlerische Leiterin des Kulturprogrammes „Wachau in Echtzeit“.

Der Künstlerische Koordinator Alexander Hauer betonte: „Es ist unser Ziel, die ganze Wachau immer wieder neu zu bespielen.“ Geschäftsführerin Elisabeth Wiegand freute sich über die hohe Auslastung von 92 Prozent im letzten Jahr: „Es kommt sehr viel Stammpublikum zu uns.“ Der Prokurist der Donau Niederösterreich Tourismus, Peter Sigmund, meinte: „,Wachau in Echtzeit‘ ist mittlerweile ein Stern am Wachauer Veranstaltungshimmel.“ Künstlerisch umrahmt wurde die Programmpräsentation von Wolf Bachofner (Gesang) und Bela Boreny am Klavier.

Die Veranstaltungen von „Wachau in Echtzeit“ im Jahr 2017: Am 27. Oktober findet auf der Ruine Aggstein die musikalische Lesung „Frankenstein“ mit August Zirner und dem Spardosen Terzett statt. Am 28. Oktober wird in den Klangraum Krems Minoritenkirche zu einem Konzert und einer Lesung mit Ursula Strauss, Michael Strauss und der Choralschola Melk unter der Leitung von Franz Plener geladen. Am 29. Oktober gibt es am Weingut Geyerhof in Furth/Göttweig einen Workshop für Kinder unter dem Titel „Die Saftpresserbande auf süßer Mission“. Am 3. November steigt im Kellergewölbe Schloss Spitz der humoristisch-literarische Liederabend „Wien für Anfänger“ mit Musik, Geschichten und Lesungen von Katharina Straßer, Wolf Bachofner und Bela Koreny. Am 4. November heißt es im Salzstadl in Krems „Burton gegen Taylor“ mit Doris Hindinger und Alexander Jagsch. Am 10. November findet in der Bibliothek Maria Langegg der interaktive Theaterabend „Blank“ mit Robert Palfrader statt. Am 12. November wird im Schloss Pielach in Melk „Satierisches mit Saitenzunder. Kabarattistische bis cellistische Viecherein“ geboten. Am 17. November spielen Angelika Hager, Andrea Händler, Maria Happel und Petra Morze in der Römerhalle in Mautern „Polly Adlers Amourhatscher. Vier Frauen und ein Lachanfall“. Am 18. November spielt Ursula Strauss im Teisenhoferhof in Weißenkirchen das interaktive Theaterstück „Blank“. Am 24. November findet im Kellerschlössel Domäne Wachau in Dürnstein ein Konzert von Helmut Bohatsch und Paul Skrepek statt, am 26. November wird zur musikalischen Kirchenführung mit Norbert Hauer ins Stift Dürnstein geladen. Den Abschluss bildet Boris Bukowski am 2. Dezember in der Tischlerei Melk Kulturwerkstatt.

„Wachau in Echtzeit“ läuft heuer zwischen 27. Oktober und 2. Dezember, Tickets gibt es beim Kartenbüro der Wachau Kultur Melk GmbH, Jakob-Prandtauer-Straße 11 in 3390 Melk (Montag bis Freitag von 9 bis 15 Uhr) oder unter der Telefonnummer 02752/54060 oder unter office@wachaukulturmelk.at bzw. www.wachauinechtzeit.at.

Nähere Informationen: Stefanie Steinwendtner, Telefon 02752/54 06 05 69, e-mail stefanie.steinwendtner@wachaukulturmelk.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
Mag. Christian Salzmann
02742/9005-12172
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0002