USt-Reparatur im Nationalrat verhindert: „Handicap im Wettlauf um Wintergäste“ bleibt Österreich erhalten

Reitterer setzt auf nächste Bundesregierung

Wien (OTS) - ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer bedauert, dass sich die Regierungsparteien heute im Nationalrat nicht auf die Senkung der Umsatzsteuer auf Hotelnächtigungen einigen konnten: „Sachlich spricht alles für die Senkung.“ Sie setzt darauf, dass die nächste Bundesregierung auf eine entschlossene Politik für Arbeitsmarkt und Standort setzt: „Der Tourismus ist der große regionale Jobmotor. Wir schaffen in unseren Betrieben Arbeitsplätze und auch in den vor- und nachgelagerten Branchen.“ Tourismus ist ein preissensibles Geschäft im beinharten internationalen Wettkampf: Jede Belastung vernichtet Arbeitsplätze. „Den Abgeordneten muss eines klar sein: Mit der erhöhten Umsatzsteuer hängen sie uns im Wettlauf um den Wintergast ein Handicap um“, so Reitterer.

TOURISMUS.JETZT

Unter www.oehv.at/tourismus-jetzt finden Sie die Vorschläge der ÖHV für die Zukunft des Tourismus, weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse.

Ein Portraitbild von ÖHV-Präsidentin Michaela Reitterer hier:
https://goo.gl/cqr64G

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Research
T: +43 1 533 09 52 20
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002