Erstmals ex-aequo-Sieg beim Best of Marketing-Preis der Wirtschaftsuniversität

Regionalmarketing Eferding und Vernetzung von Ärzten und Apothekern als beste Marketingstudien ausgezeichnet

Wien (OTS) - In der 26-jährigen Geschichte des Best of Marketing-Preises wurden zum ersten Mal zwei Studien ex aequo prämiert: Die Dachmarkenstrategie und Positionierung der Region Eferding wird in der Marketingstudie von Cornelia Bärnthaler und Sandra Callender dokumentiert. Wie sich Ärzte und Apotheker zum Wohle der Patienten vernetzen sollen, erarbeiteten Karin Frik, Petra Heyhall und Katharina Stöllner. Die zwei Arbeiten des Universitätslehrganges Marketing & Sales an der Wirtschaftsuniversität Wien wurden mit dem Best of Marketing-Preis 2017 ausgezeichnet. Die Ehrung fand gestern Abend im Rahmen eines Festaktes an der Wirtschaftsuniversität Wien statt.

Die Studie Regionen-Marketing am Beispiel der Region Eferding stützt sich auf umfassendes Datenmaterial aus 13 Gemeinden. Alle Stakeholder der Region – Wirtschaft, Tourismus, Landwirtschaft, Kultur, Soziales, Bildung, Gemeinden – wurden im Rahmen eines detaillierten Markenbildungsprozesses begleitet. Die Erarbeitung einer Dachmarkenstrategie mit konkreten Umsetzungsbeispielen vereint eindrucksvoll wissenschaftliche Theorie und Praxis. Die so entstandene Marketingstudie kann als Guideline für erfolgreiches Regionalmarketing bezeichnet werden. Betreut wurde die prämierte Arbeit von Universitätslektor Willy Lehmann.

Die Marketingstudie zur besseren Vernetzung zwischen Ärzten und Apothekern zum Wohle der Patienten stützt sich ebenso auf eine profund erarbeitete Marktrecherche. Experteninterviews und Onlinemarktforschung verdeutlichen den klaren Bedarf einer intensiveren Zusammenarbeit mittels Internet und Onlinemarketing. Realisiert werden könnte dies laut Studienresümee über eine Onlineplattform. Die Studienautoren liefern hierfür sowohl für den Content als auch für die grafische Gestaltung detaillierte Umsetzungsmöglichkeiten. Betreut wurde diese prämierte Arbeit von Universitätslektor Franz Trinkl.

Über den Best of Marketing-Preis

Der Best of Marketing-Preis wird seit 1991 vergeben und ist mit 1.500 Euro dotiert. Ausgezeichnet wird die beste Marketingstudie des jeweiligen Jahrgangs des Universitätslehrgangs Marketing & Sales an der WU Executive Academy. Von 1991 bis 2008 war Wolfgang Suppan Namensgeber und Sponsor des Preises. Seit 2009 wird der begehrte Marketingpreis unter Patronanz der Willy Lehmann Markenagentur verliehen.

Folgende Kriterien werden bei der Prämierung des Best of Marketing-Preises herangezogen: Es soll sich um die Dokumentation eines eigenständigen, in der Wirtschaft realisierbaren Konzeptes handeln. Ziele dieser Anerkennung sind die Vertiefung der Praxisnähe wissenschaftlicher Forschungselemente, die konkrete Umsetzbarkeit sowie die Motivation der Studierenden in ihrer universitären Ausbildung.

Mag. Willy Lehmann, seit über zwei Jahrzehnten Lektor am Universitätslehrgang Marketing & Sales, gründete 2002 nach 20-jähriger Markenartikel-Erfahrung (bei Ottakringer und Römerquelle) eine der ersten Markenagenturen im deutschsprachigen Raum und betreut namhafte Kunden aus den Bereichen Lebensmittel, Tourismus, Regionalmarketing, IT und der Baubranche.

Die elektronische Pressemappe mit weiteren Pressefotos zur kostenlosen redaktionellen Verwendung finden Sie hier.

Rückfragen & Kontakt:

Willy Lehmann Markenagentur
Im Aichetfeld 13, A-4490 St. Florian
+43 (0)664 230 5 999
willy@lehmann.co.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T170001