Dienstleistung – made by Humans? ÖHV-Hotelierkongress 2018 zur zentralen Zukunftsfrage des Qualitätstourismus

Von Montag bis Mittwoch, 15. bis 17. Jänner 2018, lädt die ÖHV zum Hotelierkongress in die Wiener Hofburg. Gestartet wird allerdings beim SK Rapid im neuen Allianz-Stadion.

Wien (OTS) - 600 Teilnehmer erwartet ÖHV-Generalsekretär Dr. Markus Gratzer beim Jubiläums-Kongress in Wien: „Wir begehen den 65er der ÖHV im historisch-feierlichen Ambiente der Hofburg. Zum Einstieg laden wir allerdings ins Allianz-Stadion des SK Rapid: Weil wir als Gast- und Arbeitgeber so emotional werden müssen wie der Fußball-Rekordmeister. Den betrachten seine Fans ja als Religion“, legt Gratzer sich und seinen Mitgliedern die Latte hoch. „Als Gastgeber spielt unser Tourismus schon in der Champions League. Aber wir müssen dort a) auch als Standort hin und b) auch als Arbeitgeber.“

Bei den Vortragenden wird nicht gespart

Am Kongress dreht sich alles um die Zukunft der Arbeit: Von den Kosten, wo die Politik gefordert ist, über die Kundenbindung, die Mitarbeitern und Management viel abverlangt, bis zur entscheidenden Frage, wo der Gast in Zeiten der Automatisierung den Menschen sieht. Erster Top-Speaker dazu ist Andrew McAfee, Co-Director am Massachusetts Institute of Technology: Mit ihm bietet die ÖHV einen Bestseller-Autor auf. „Machine, Platform, Crowd“ vom Juni 2017 ist der vorläufige Höhepunkt einer ganzen Reihe vieldiskutierter Veröffentlichungen zu seinen Forschungen darüber, wie rasant und radikal die IT Wirtschaft und Gesellschaft verändert.

Digitalisierung der Dienstleistung: Wachablöse durch Maschinen oder Chance für die Jugend?

Mit Österreichs weltweit anerkanntem Humangenetiker Dr. Markus Hengstschläger, einer WIFO-Studie zu Wirtschaftlichkeit und Wettbewerbsfähigkeit der österreichischen Hotellerie und der Sicht der Gewerkschaft zählt Gratzer ein paar Programm-Highlights auf:
„Alles dreht sich um die Zukunft der Arbeit: Schaffen wir die Trendumkehr bei den Arbeitskosten? Ist Kundebindung durch Service in Zukunft noch möglich? Bleibt der Mensch das Maß aller Dinge oder kommt die Wachablöse durch Maschinen in allen Branchen? Jedenfalls sind Betriebe und Politik gefordert“, lädt Gratzer zum Mitdenken und mitgestalten ein – per Anmeldung zum ÖHV-Hotelierkongress unter www.hk18.at

Ein Portraitbild von ÖHV-Generalsekretär Dr. Markus Gratzer finden Sie hier: https://goo.gl/6qn2DJ

Das Titelsujet des ÖHV-Hotelierkongresses finden Sie hier:
https://goo.gl/d254dH

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial finden unter www.oehv.at/presse

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Research
T: +43 1 533 09 52 20
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150001