Großes Jubiläumsfest "125 Jahre Arbeitersport in Österreich": Stolz auf die Vergangenheit – zuversichtlich in die Zukunft

Wien (OTS) - Die österreichische Arbeitersportbewegung (bestehend aus ASKÖ, Naturfreunde, ARBÖ-Sport, ASKÖ-Flugsportverband und Verband der Arbeiter-Fischerei-Vereine) feierte heute Abend im Wiener Rathaus im Beisein von 400 Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Sport glanzvoll sein 125-jähriges Bestandsjubiläum.
Als Ehrengäste konnte ASKÖ-Präsident Hermann Krist NR-Präsidentin Doris Bures, die Bundesminister Hans Peter Doskozil (Sport) und Alois Stöger (Soziales), Wien-Sportstadtrat Andreas Mailath-Pokorny, BSO-Präsident Rudolf Hundstorfer, Sportunion-Präsident Hartwig Löger, Grünen-Sportsprecher Dieter Brosz, Burgenlands LT-Präsident Christian Illedits, Klubobmann des SPÖ Parlamentsklubs und Präsident der Naturfreunde Österreich Andreas Schieder, Wiener Städtische Versicherung-Vorstand Hermann Fried, zahlreiche Vertreter von Österreichischen Sportverbänden, Sponsorenvertreter, Medienvertreter und Delegierte aus allen Bundesländern begrüßen.

Sportliche Gäste waren stellvertretend für viele andere erfolgreiche Athletinnen und Athleten die Kanu-Weltklasse-Athletin Corinna Kuhnle, Ex-Radweltmeister Roland Königshofer, die Handball-Vizeweltmeisterin von 1960 Ria Richetzky, Handball West Wien-Manager Conny Wilczynski, die Cheerleading-EM-Medaillengewinnerinnen der Danube Dragons und Trampolinsprung-Talent Benny Wizani vom WAT-Brigittenau.

Einen Höhepunkt des Abends bildete die Präsentation des 352 Seiten starken Jubiläumsbuches "Sport für (uns) alle", produziert vom echomedia Verlag, welches ab sofort im Buchhandel erhältlich ist. Weiters wurde die ASKÖ vom Internationalen Fair Play Committee durch Präsident Jenö Kamuti (HUN) für die jahrzehntelangen Bemühungen um Fair Play in Österreich mit einem Diplom ausgezeichnet.

Der ORF erstellte im Vorfeld der Veranstaltung eine Dokumentation "125 Jahre Arbeitersport in Österreich", die am Freitag, 6. Oktober um 20:15 Uhr in ORF SPORT+ ausgestrahlt wird. 

Die Veranstaltung wurde von der ASKÖ als Mutterorganisation des Arbeitersports mustergültig ausgerichtet, Präsident Hermann Krist konnte zufrieden feststellen: "Der Arbeitersport ist die älteste Sportbewegung in Österreich, hat aber in den letzten Jahrzehnten den Umbruch zum offenen Sportdienstleister für alle Sportinteressierten geschafft. Ohne die zigtausenden Funktionärinnen und Funktionäre in den über 4.300 Mitgliedsvereinen wären die großen Errungenschaften für den Sport in Österreich und die Gesellschaft insgesamt nicht möglich. Daher wird unser Schwerpunkt in den kommenden Jahren weiterhin darin liegen, dieses dichte Netzwerk mit verschiedensten Sportarten und Sportaktivitäten aktuell zu halten und auszubauen. Wir sind stolz auf unsere Vergangenheit, sehen aber einer interessanten und aufregenden Zukunft im Interesse des österreichischen Sports entgegen. Unser Ziel bleibt aufrecht: Möglichst viele Menschen zu lebenslanger Sportbetätigung zu motivieren."

Rückfragen & Kontakt:

Arbeitsgemeinschaft für Sport und Körperkultur in Österreich
Mag. Karin Windisch
01/8693245-10
presse@askoe.at
www.askoe.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | ASK0002