Wien: Nächtigungs-Plus von 4 % im September

Wien (OTS/RK) - Im September verzeichnete Wien 1,4 Millionen Nächtigungen, was ein Plus von 4,0 % zum Vergleichsmonat 2016 bedeutet. Von Jänner bis September 2017 wurden 11,6 Millionen Nächtigungen und somit ein Zuwachs von 4,1 % zum entsprechenden Vorjahreszeitraum registriert. Die Wiener Hotellerie erwirtschaftete von Jänner bis August 2017 einen Netto-Nächtigungsumsatz von 494,5 Millionen Euro (+ 10 %).

Die Hälfte von Wiens aktuellen Top-10-Märkten – Österreich, USA, Großbritannien, Spanien und Frankreich – legten im September im einstelligen Prozentbereich zu, Deutschland, China und Russland wuchsen zweistellig. Italien und die Schweiz konnten das September-Ergebnis des Vorjahres nicht halten. Unter Wiens 30 aufkommensstärksten Quellmärkten gab es bei 22 eine positive Entwicklung, die im Fall von Japan (28.000 Nächtigungen, + 14 %), den Niederlanden (27.000, + 14 %) und Australien (23.000, + 24 %) besonders deutlich ausfiel.

Die durchschnittliche Auslastung der Betten im heurigen September erhöhte sich auf 65,2 % (9/2016: 64,8 %), die der Zimmer auf rund 84 % (9/2016: rund 83 %). Wiens Beherber¬gungskapazität ist von September 2016 auf September 2017 um rund 1.200 auf 65.900 Hotelbetten gestiegen (+ 1,8 %). In der Periode Jänner bis September 2017 (11.551.000 Nächtigungen, + 4,1 %) waren die Hotelbetten zu 58,7 % ausgelastet (1-9/2016: 57,6 %), die Zimmerauslastung betrug rund 75 % (1-9/2016: rund 74 %). Der nunmehr vorliegende Netto-Nächtigungsumsatz der Wiener Hotellerie für die Monate Jänner bis August 2017 machte 494.510.000 Euro aus, um 10 % mehr als in der entsprechenden Periode 2016.

Die Ergebnisse im Detail:

Herkunftsland Nächtigungen(1) Nächtigungen Nächtigungs- Jän.-September 2017 September 2017 Umsatz netto(2) in Euro Jän.-August 2017 Deutschland 2.362.000 +5% 305.000 +12% 93.771.000 € +12% Österreich 2.045.000 +1% 245.000 +6% 77.569.000 € +9% USA 691.000 +7% 101.000 +6% 37.779.000 € +8% Großbritannien 502.000 +2% 67.000 +3% 23.902.000 € +5% Italien 491.000 -9% 41.000 -5% 19.799.000 € -3% Spanien 366.000 -1% 48.000 +5% 14.651.000 € +4% China 339.000 +35% 45.000 +24% 15.176.000 € +44% Frankreich 329.000 +14% 34.000 +7% 14.477.000 € +18% Schweiz 321.000 +1% 38.000 -1% 15.155.000 € +8% Russland 319.000 +35% 33.000 +31% 14.804.000 € +42% Übrige 3.786.000 486.000 167.427.000 € alle Länder 11.551.000 +4,1% 1.443.000 +4,0% 494.510.000 € +10,0% (1) Nächtigungen sind nicht Gäste, sondern die von diesen absolvierten Übernachtungen. (2) ohne Frühstück und Umsatzsteuer, Wert wird aus den monatlichen Erträgen der Ortstaxe hochgerechnet

Rückfragen & Kontakt:

Walter Straßer
Corporate Public Relations, Wiener Tourismusverband
Tel.: +43-1-211 14-111
E-Mail: walter.strasser@vienna.info

Andrea Zefferer
Corporate Public Relations, Wiener Tourismusverband
Tel.: +43-1-211 14-116
E-Mail: andrea.zefferer@vienna.info

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NRK0011