ÖAMTC: Reformationstag und Allerheiligen bringen Staus

Stadt Salzburg und Grenzübergänge betroffen, Lkw-Fahrverbote

Wien (OTS) - „Auf den Reformationstag, der heuer erstmals in ganz Deutschland gefeiert wird, folgt Allerheiligen. Die deutschen Nachbarn bekommen heuer quasi einen ökumenischen Doppelfeiertag“, meldet die ÖAMTC-Mobilitätsinformation. Da sich Luthers Thesen-Anschläge zu Wittenberg am Dienstag, den 31.10., zum 500. Mal jähren, wurde der sonst nur in überwiegend protestantischen Bundesländern arbeitsfreie Tag heuer deutschlandweit zum Feiertag erklärt. Am darauf folgenden Mittwoch ist Allerheiligen und traditionell in den katholischen Bundesländern Feiertag.

„Viele Bayern werden den Reformationstag, ähnlich wie den Tag der Deutschen Einheit, für einen Ausflug nach Salzburg nutzen. Wir rechnen daher mit massiven Verzögerungen in der Landeshauptstadt, rund um den Europark sowie an den Grenzübergängen“, prognostiziert Aloisia Gurtner vom ÖAMTC Salzburg.

Staupunkte sind laut ÖAMTC die gesamte Salzburger Altstadt, Lehen, Liefering und Schallmoos, die Münchner und Innsbrucker Bundestraße sowie die Grenzübergänge Walserberg (A1) und Freilassing (B155). Salzburger sollten an diesem Tag auf das Auto verzichten und die öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

Da über die beiden Feiertage ein Lkw-Fahrverbot in Bayern besteht, ist für Donnerstag mit starkem Lkw-Verkehr und damit verbundenen Verzögerungen auf den Autobahnen A1 und A10 im Großraum Salzburg zu rechnen. Am Grenzübergang Walserberg wird es in Richtung Deutschland zu langen Wartezeiten kommen. In Österreich wurde in diesem Zusammenhang ein Sonderfahrverbot im Deutschlandtransit auf der A12 und A13 am Dienstag, den 31.10.2017 ebenfalls in der Zeit von 00.00 – 22.00 verordnet.

Aktuelle Verkehrsmeldungen: http://www.oeamtc.at/routenplaner Mobilitätsnews: http://www.oeamtc.at/verkehr

(Schluss)
Alfred Obermayr

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Kommunikation Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NAC0001