Idee Concept GmbH gewinnt Wettbewerb um Erlebniswelt am Schweizer Säntis

Tiroler Unternehmen inszeniert mit viel Know-how Erlebnisse rund um Berg & Natur

Wir haben die Aufgabe, den bereits bestehenden Gebäudekomplex am Säntis für eine Indoor-Inszenierung auf 600 m2 zu nutzen,“ so Marius Massimo, der gemeinsam mit Norbert Span das Unternehmen Idee Concept mit Sitz in Innsbruck leitet.
GF Marius Massimo
Das großartige Panorama soll u.a. mit einer einzigartigen Weltneuheit spektakulär in Szene gesetzt werden.
GF Marius Massimo
Unsere Kunden schätzen unseren Ideenreichtum zu den Themen Berg, Natur und Wetterphänomene sowie unsere Umsetzungsstärke. Was uns aber besonders auszeichnet ist, dass wir die Anforderungen und Vorgaben der Kunden bestmöglich in Szene setzen.
GF Marius Massimo

Innsbruck (OTS) - Der 2.500 m hohe Säntis ist nicht nur der höchste Gipfel im Appenzeller Land, als markante Landmarke ist er sogar vom Schwarzwald aus sichtbar. Seit 1882 zählt er zu den bedeutenden alpinen Wetterstationen und dank der top-modernen Säntis-Schwebebahn wurde der Berg zu einer touristischen Attraktion. Weitblick und Innovationsgeist zeichnet die Betreiber der Säntis-Schwebebahn aus, und deshalb soll das Erlebnis „Bergwelt“ noch greifbarer in Szene gesetzt und zum Besuchermagneten werden.

Die auf mehrere Jahre angelegte Erneuerung liegt nun in den Händen der Idee Concept & Exhibition Engineering GmbH, die sich in einem Wettbewerb gegen so renommierte Erlebnisplaner wie „Steiner Sarnen Schweiz“ durchsetzten. „Wir haben die Aufgabe, den bereits bestehenden Gebäudekomplex am Säntis für eine Indoor-Inszenierung auf 600 m2 zu nutzen,“ so Marius Massimo, der gemeinsam mit Norbert Span das Unternehmen Idee Concept mit Sitz in Innsbruck leitet. Das großartige Panorama soll u.a. mit einer einzigartigen Weltneuheit spektakulär in Szene gesetzt werden. 

Wetter- und Naturphänomene erlebbar machen – das ist eine der großen Stärken der  Geschäftsführer, beides studierte Meteorologen, die sie bereits in zahlreichen Erlebniswelten erfolgreich unter Beweis stellten. Unter anderem im Naturparkhaus Kaunergrat, im Nationalparkhaus Mittersill oder auf der Zugspitze im Schneekristall-Besucherzentrum und im Museum „Faszination Zugspitze“. An der Talstation der Tiroler Zugspitzbahn entsteht derzeit eine Erlebniswelt rund um den Antriebsmotor der alten Seilbahn. Am Nebelstein (1.017 m) im niederösterreichischen Waldviertel werden die einzelnen Gipfel mit 15 Stationen zum Thema „Wald“ inszeniert. Für den Blomberg/Bad Tölz erarbeitete die Tiroler Ideenschmiede einen Erlebnis-Masterplan.

„Unsere Kunden schätzen unseren Ideenreichtum zu den Themen Berg, Natur und Wetterphänomene sowie unsere Umsetzungsstärke. Was uns aber besonders auszeichnet ist, dass wir die Anforderungen und Vorgaben der Kunden bestmöglich in Szene setzen.“

Rückfragen & Kontakt:

Idee Concept & Exhibition Engineering GmbH
Mag. Marius Massimo
Geschäftsführer
+43 699 17701851
massimo@idee.at
www.idee.at, www.viscope.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | IDE0002