Route 63 – Eine Reise ins Paradies

Das neue Brettspiel als Alternative zu Computer und Handy

Wettingen/Wien (OTS) - In einer Welt, in der die Kommunikation mehrheitlich elektronisch über Computer und Handys erfolgt, werden Brettspiele wieder beliebter. Außerdem ist Spielen bekanntlich eine der effizientesten Lernmethoden. Nach dem Buch-Bestseller „Das LOL²A-Prinzip“ hat der Schweizer René Egli zusammen mit seiner Frau Françoise ein Würfelspiel für 1 - 6 Personen kreiert, das die Mensch-zu-Mensch-Kommunikation ganz schön antreibt: „Route 63“ heißt es, weil es 63 Felder hat - wie die Gänsespiele, die am französischen Königshof beliebt waren. Wer erreicht als Erster das Paradies ... das Feld 63? Das ist die Aufgabe der Spieler. Auf dem Weg ins Paradies gilt es – wie im richtigen Leben – verschiedene Situationen zu bewältigen. Je nach der Reaktion (Wut, Kampf, Liebe …) auf diese Situationen gewinnt oder verliert man Energie. Wer keine Energie mehr hat, stirbt und muss wieder von vorne beginnen. Und wer ein großes Ego hat, gelangt niemals durch das Tor ins Paradies. Je nach Anzahl der Teilnehmer dauert das Spiel 1 - 3 Stunden. Interessant ist, dass Route 63 auch alleine gespielt werden kann. Das Spiel eignet sich für Erwachsene und für Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr. Es verspricht viel Action, Kommunikation und Spaß.

Einführungspreis: € 39,- (bis zum 31.12.2017), danach € 49, EAN: 7629999040878, Abmessungen: 41 x 21 cm, Höhe: 5 cm www.route63.ch

Rückfragen & Kontakt:

Editions d'Olt AG, René Egli, Halbartenstraße 54,
CH-5430 Wettingen
Tel. 0041/44/748 47 62, E-Mail egli@lola-prinzip.ch

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | VKS0001