Bildung statt Abwanderung: Schulpaten helfen Kindern in Marokko und Nepal

Der Verein „Weltweitwandern Wirkt!“ sucht dringend Patinnen und Paten für Schulprojekte im Hohen Atlas und im Kathmandu-Tal.

Im Kontext aktueller Flüchtlingsbewegungen ist es zukunftsweisend, in Chancen und Bildung vor Ort zu investieren!
Christian Hlade

Graz (OTS) - Omar und Salma in Marokko sowie Milan und Shirisha in Nepal haben eines gemeinsam: Sie stammen aus armen Familien, und sie besuchen eine Schule, die ihnen eine Perspektive in ihrem Land gibt. Dabei werden sie von Schulpaten aus Europa unterstützt, die der Verein "Weltweitwandern Wirkt!" (WWWW) vermittelt.

An der Kundalinee School im nepalesischen Kathmandu-Tal werden derzeit 140 Kinder unterrichtet. Ein in Bau befindliches neues Schulgebäude soll mit hellen Klassenzimmern und Werkräumen das selbstbestimmte Lernen fördern. „Weltweitwandern Wirkt!“ bemüht sich hier nicht nur um Patenschaften, sondern sammelt auch Gelder für den weiteren Ausbau der Schule: Rund 50.000 Euro fehlen noch für die Errichtung einer erdbebensicheren Multifunktionshalle.

Das zweite Schulprojekt von WWWW ist die école vivante im Bougoumez-Tal in Marokko. Sie wird derzeit von fast 60 SchülerInnen der Grund- und Sekundarstufe besucht, die im April 2017 ein neues Gebäude beziehen konnten. Für die älteren Schüler stehen Werkstätten zur Verfügung, in denen sie sich beruflich orientieren können. Der Schulneubau wurde mit Spendengeldern von WWWW finanziert. Um den laufenden Betrieb zu sichern, ist die Schule auf Patenschaften (ab 25 Euro/Monat) angewiesen. Die école vivante ist – wie die Kundalinee School – eine nicht gewinnorientierte Privatschule.

Spenden und Patenschaften: Weltweitwandern Wirkt!, IBAN: AT37 6000 0000 7361 5501, BIC: BAWAATWW, Kennwort: Nepal bzw. Marokko

Alle Spenden an „Weltweitwandern Wirkt!“ kommen zu 100 % den Projekten zugute. Die Overheadkosten des Vereins werden von der Weltweitwandern GmbH, den PartnerInnen sowie ehrenamtlichen HelferInnen getragen. Weltweitwandern zählt mit seinen Bildungsprojekten zu den weltweit engagiertesten Reiseunternehmen. „Im Kontext aktueller Flüchtlingsbewegungen ist es zukunftsweisend, in Chancen und Bildung vor Ort zu investieren!“, sagt Weltweitwandern-Gründer Christian Hlade.

Jetzt für Schulprojekte in Marokko und Nepal spenden!
Unterstützen Sie die ecole vivanté im Hohen Atlas und die Kundalinee School im Kathmandu-Tal
Die Bildungsprojekte von "Weltweitwandern Wirkt!"

Rückfragen & Kontakt:

Weltweitwandern wirkt!
Geschäftsführerin Mag. Martina Handler, MA
8020 Graz, Gaswerkstraße 99
E-Mail: verein@weltweitwandern.at
www.weltweitwandernwirkt.org

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0008