Bergbahn St. Johann in Tirol im Glück – mit SkiStar beginnt eine neue Zeitrechnung

Am 16.12.2017 eröffnet die neue 10er Einseilumlaufbahn, sowie die neue 6er Sesselbahn am Eichenhof in St. Johann in Tirol

St. Johann in Tirol (OTS) - Nach einer intensiven Planungs- und Vorbereitungszeit begann im frühen Sommer dieses Jahres der lange erhoffte und erwartete Bau der neuen Eichenhoflifte in St. Johann in Tirol. Anstatt der 2 Schlepplifte, wurden in den letzten 3 Monaten eine 10er Einseilumlaufbahn und eine 6er Sesselbahn am Fuße des Kitzbüheler Hornes errichtet, welche am 16.12.2017 den Betrieb aufnehmen werden. Die Trasse der neuen 10er Einseilumlaufbahn führt von der bisherigen Talstation Eichenhof bis zur Grander-Schupf. Auf einer Länge von 960 Metern befördern dann insgesamt 24 Gondeln bis zu 1800 Personen pro Stunde ins Skigebiet von SkiStar St. Johann in Tirol. Der Neubau der Bahnen bildet somit auch einen wichtigen Schritt, um St. Johann zu einem der familienfreundlichsten Familienskigebiete zu machen - dies ist die erklärte Vision von SkiStar, dem schwedischen Mehrheitseigentümer der Bergbahnen in St. Johann in Tirol. Das schwedische Unternehmen SkiStar hat alleine in diesem Jahr mehr als 17 Millionen Euro in die Entwicklung des Skigebietes investiert und ebnet somit den Weg in die Zukunft für das Skigebiet St. Johann in Tirol. 

„Es freut mich sehr, dass der Bau der neuen Eichenhoflifte innerhalb von nur 3 Monaten möglich war und ich kann mich nur bei allen Beteiligten herzlich bedanken. Die neuen Eichenhoflifte sind nicht nur wichtig für die Bergbahnen St. Johann, sondern für die ganze Region!“, freut sich Bürgermeister und Bergbahn Aufsichtsratsvorsitzender Stefan Seiwald über den Ausbau der Infrastruktur im Skigebiet St. Johann in Tirol durch SkiStar. 

Auch Manfred Bader von der Bergbahn St. Johann in Tirol zeigt sich begeistert von den neuen Eichenhofliften: „Wir freuen uns, dass wir trotz des extrem knappen Zeitplans alles zeitgerecht fertigstellen konnten. Beim Bau zeigte sich deutlich, dass die Zusammenarbeit mit SkiStar sehr positiv verläuft und gemeinsam zukunftsorientiert an weiteren Projekten gearbeitet werden kann.“ Ebenso erfreut zeigen sich TVB-Obmann Josef Grander sowie TVB-GF Gernot Riedel: „Wir sind überzeugt, dass mit diesem zukunftsweisenden Investment nicht nur ein massiver Qualitätssprung erfolgt, sondern die positive Entwicklung unserer Region beeindruckend fortgesetzt werden kann.“

Neben den neuen Bahnen wurde im Skigebiet St. Johann in Tirol in diesem Jahr auch in eine neue Schneeerzeugungsanlage inklusive neuem Speicherteich investiert – dem Skiglück in St. Johann steht diesen Winter also nichts mehr im Weg.

Rückfragen & Kontakt:

Kitzbüheler Alpen Region St. Johann in Tirol
info@kitzalps.cc

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z140002