FPÖ-Darmann gegen Ausverkauf der heimischen Seen und für Erhalt öffentlicher Seezugänge

Im Sinne des Landes und der Bevölkerung ist größtmögliche Transparenz notwendig

Klagenfurt (OTS) - In einer Reaktion auf den (vorerst) gescheiterten Verkauf von Grundstücksflächen des Landes Kärnten am Hafnersee betont der Kärntner FPÖ-Obmann Landesrat Mag. Gernot Darmann, dass die FPÖ Kärnten klar gegen einen Ausverkauf der heimischen Seen ist. „Grundvoraussetzung jeder Verwertung von Grundflächen ist der Erhalt der öffentlichen Seezugänge“, betont Darmann.

Ebenso wie bei der Veräußerung von Anteilen des Klagenfurter Flughafens fordert die FPÖ von Landeshauptmann Peter Kaiser und Finanzreferentin Gabriele Schaunig-Kandut größtmögliche Transparenz im Sinne des Landes und der Bevölkerung. „Die konkreten Bedingungen des vorerst gescheiterten Verkaufes der Flächen am Hafnersee müssen offengelegt werden. Es gibt keinen Grund für Geheimniskrämerei“, so Darmann.

Es dürfe hier auch kein Eigenleben von Landesgesellschaften geben, immerhin handle es sich um das Vermögen aller Kärntnerinnen und Kärntner, erklärt der FPÖ-Obmann.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Kärnten
0463/56 404

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | FLK0001