34 neue Wandergütesiegelträger geehrt

Offizielle Gütesiegelverleihung auf der Österreichischen Ferienmesse

Villach (OTS) - Mit der feierlichen Verleihung des Österreichischen Wandergütesiegels werden jedes Jahr all jene Wanderdörfer, -wege und –gastgeber in Österreichs Wanderdörfern geehrt, die den anspruchsvollen Qualitätszertifizierungsprozess des Österreichischen Wandergütesiegels für ein perfektes Wandererlebnis erfolgreich absolviert haben. Am Donnerstag, den 11. Jänner 2018, wurden 34 der begehrten Auszeichnungen auf der Showbühne der Österreichischen Ferienmesse verliehen.

In Österreichs Wanderdörfern erwartet den Besucher nicht nur die faszinierende Vielfalt der österreichischen Alpenlandschaft, sondern auch ein ganzheitliches Wandererlebnis, das durch ein harmonisches Zusammenspiel von Wandergastgebern, die das bevorstehende Naturerlebnis bereits in ihrem Haus beginnen lassen, Wanderdörfern, die den Zauber der umliegenden Landschaft schon im Tal spürbar machen und Wanderwegen, die zu den schönsten Naturattraktionen der Destinationen führen, entsteht. Das Österreichische Wandergütesiegel garantiert die Umsetzung dieser allumfassenden Wanderphilosophie durch die penible Überprüfung der Raum-, Erlebnis-, Orientierungs- und Serviceleistungen aller in sie eingebundenen Akteure.

Festliche Verleihungszeremonie

Mit der offiziellen Verleihung des Österreichischen Wandergütesiegels auf der Showbühne der Wiener Ferienmesse findet jeder Zertifizierungsprozess schlussendlich seinen würdigen Höhepunkt. Und so blickte der Geschäftsführer von Österreichs Wanderdörfern, Sieghard Preis, auch heuer wieder in unzählige strahlende Gesichter, als er den stolzen Vertretern von 6 Dörfern, 3 Wegen und 23 Betrieben ihre Zertifizierungsurkunden als Lohn ihrer Mühen überreichte. Nach dem Festakt trafen die frischgebackenen Gütesiegelträger mit Vertretern von Österreichs Wanderdörfern und dem Österreichischen Wandergütesiegel zu einer gemeinsamen Jause in der Salzburger Stiegl Alm zusammen, um ihren Erfolg gebührend zu feiern und sich mit ihren Kollegen auszutauschen.

 Das Jahr der Gastgeber

2017 taten sich vor allem die Wandergastgeber durch besonders fleißige Zertifizierungsaktivitäten hervor. Am Millstätter See wurden gleich 9 Betriebe – vom Campingplatz bis zum 4-Sterne-S-Hotel – ausgezeichnet. Und auch in Lech am Arlberg, Warth, Mittersill, dem Nationalpark Hohe Tauern Kärnten, dem Alpbachtal, dem Mostviertel, dem Gasteinertal, dem Pillerseetal und in der Region Wilder Kaiser wurde den unterschiedlichsten Betrieben diese Ehre zuteil. Mit der Prämierung der Dörfer Seeboden und Döbriach (Millstätter See), dem Panoramaweg Südalpen (Sonnenwinkel Kärnten) und dem 4 Berge Aussichtsweg (Region Villach) verwandelte sich die Gütesiegelverleihung beinahe in Kärntner Festspiele. Doch auch das Gasteinertal konnte mit der Zertifizierung der Dörfer Bad Gastein, Bad Hofgastein und Dorfgastein sowie dem Gastein Trail und zwei Gastgebern einen starken Eindruck hinterlassen.

Mehr als eine reine Qualitätskontrolle

Die nun schon seit acht Jahren stattfindende Gütesiegelverleihung sowie zahlreiche Rezertifizierungen und laufende Begutachtungen bestätigen den hohen Stellenwert, den das Österreichische Wandergütesiegel unter österreichischen Wanderspezialisten genießt. Sein Zertifizierungsprozess resultiert nicht nur in einer eingehenden Ist-Analyse des Wanderprogramms bzw. der Wanderinfrastruktur des jeweiligen Anwärters, sondern beinhaltet auch eine hochwertige Beratungsleistung professioneller Wanderexperten zur Weiterentwicklung unausgeschöpfter Leistungs- und Erlebnispotenziale. 

Zertifizierungen im Jahr 2017:

Zertifizierte Wanderwege:

Sonnenwinkel Kärnten:

Panoramaweg Südalpen (Weitwanderweg)

Region Villach:

4 Berge Aussichtsweg

Gasteinertal:

Gastein Trail (Weitwanderweg) 

Zertifizierte Wanderdörfer:

Millstätter See:

Seeboden, Döbriach

Lech am Arlberg:

Lech am Arlberg

Gasteinertal:

Bad Gastein, Bad Hofgastein, Dorfgastein 

Zertifizierte Wandergastgeber:

Millstätter See:

Hotel Zanker, Hotel Moserhof, Das Moerisch, Familiengut Burgstaller, Hotel Trattnig, Hotel zur Post, Stanahof, Camping Mössler, Hotel Alpenrose 

Lech am Arlberg

Hotel Gotthard, Burghotel Oberlech 

Warth am Arlberg:                                          

Vital Chalet, Haus Alpin 

NPHT Kärnten:

Sattleggers Alpenhof 

Mittersill:

Torlehenhof, Kinderhotel Felben 

Wilder Kaiser:

Adelbergers Bergland 

Alpbachtal:

Pirchnerhof 

Mostviertel:

Bauernhof Ablass 

Gasteinertal:

Völserhof, Der Kaiserhof – Hapimag Resort 

Pillerseetal:

Alpegg Chalets, Hotel Unterlerchner

Rückfragen & Kontakt:

Vereinigung zur Qualitätssicherung für Wandern in Europa e.V.
Mag. Karmen Nahberger
Unterwollaniger Straße 53
A-9500 Villach
Tel: +43 (0) 4242 25 75 30 - 17
E-Mail: karmen.nahberger@wanderguetesiegel.at
Web: www.wanderguetesiegel.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T790001