Schnabl: Chaos am Semmering trägt deutlich die Handschrift der NÖ Volkspartei

Wo bleiben die Initiativen der zuständigen Landesregierungsmitglieder?

St. Pölten, (OTS) - Für SPÖ-Landesparteivorsitzenden LR Franz Schnabl ist der drohende Konkurs der Betreiberfirma der Bergbahnen am Semmering ein weiterer Auswuchs des Missmanagements der zuständigen VP-Regierungsmitglieder in der NÖ Landesregierung. „Das derzeitige Chaos am Semmering schlägt traurigerweise das nächste unrühmliche Kapitel auf. Bereits seit Monaten sind die Medien mit Negativ-Schlagzeilen überhäuft. Wo bleiben endlich die rettenden Vorschläge der Verantwortlichen in der Landesregierung, die bei einem derartigen Krisenfall im Tourismus unerlässlich sind?“, fragt sich Schnabl und fordert umgehendes Handeln ein.

„Der gute Name der Tourismusregion Semmering droht massiven Schaden zu nehmen. Zuerst wurden schon zu Saisonstart wegen fehlender behördlicher Genehmigungen die Lifte teils stillgelegt, nun sorgt der Konkursantrag der NÖGKK für weitere Verunsicherung. Was jahrelang mit viel Steuergeld im Zusammenhang mit den Weltcup-Rennen am Hirschenkogel aufgebaut wurde, wird nun fahrlässig aufs Spiel gesetzt. Aufgrund der undurchsichtigen Lage ist sogar das vorzeitige Ende der Skisaison zu befürchten“, so Schnabl.
(Schluss) ha

Rückfragen & Kontakt:

Büro Landesrat Schnabl
Anton Feilinger
Pressesprecher
0699/13031166
anton.feilinger@lr-schnabl.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NSN0002