Grünes Licht für dritten PEMA Turm in Innsbruck

PEMA Chef Markus Schafferer freut sich über die Zustimmung zum Projekt P3 und damit zum Start der Realisierung

Innsbruck (OTS) - Der Innsbrucker Gemeinderat hat gestern dem Projekt P3 seine Zustimmung erteilt. Nach einem Kompromissvorschlag  und einer geforderten Flächenreduktion beim einstimmigen Siegerprojekt des Architekturwettbewerbes gab es im Bauausschuss und bei der Abstimmung im Innsbrucker Gemeinderat die Zustimmung.

„Es freut uns sehr, dass wir nun die Möglichkeit haben dieses Projekt zu realisieren und damit einen weiteren Beitrag zur städtebaulichen Entwicklung von Innsbruck zu leisten“, zeigt sich PEMA Chef Markus Schafferer  erfreut. „Damit bekommt auch Innsbruck nun ein Motel One Hotel, das einen starken Impuls für den gesamten Tourismus unserer Stadt setzen wird. Dieses moderne Hotelkonzept, wird eine absolute  Bereicherung und sicherlich viele neue Gäste nach Innsbruck bringen.“

Neben dem Hotel finden noch moderne Büro- und kleinere Handelsflächen an einem der zentralsten Standorte in Innsbruck ihren Platz. Mit der Fertigstellung wird bis zum Jahr 2020 gerechnet.

Rückfragen & Kontakt:

PEMA Gruppe
Mag. Hannes Rauch
0664 8108401
h.rauch@pema.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0012