B-Weltmeister im Weitenbewerb gekürt

Spannung bis zum Schluss

Winklarn/Amstetten (OTS) - Bei den 12. Weltmeisterschaften der Damen und Herren stehen nun die frisch gekürten B-Weltmeister im Weitenbewerb fest. Auf der Gernot Lechner Stocksporthalle in Winklarn, übrigens der längsten Stocksporthalle der Welt mit einer Länge von 143 m - davon 130 m überdacht, nahmen folgende Nationen teil: Australien, Finnland, Weißrussland, Slowenien, Russland, Luxemburg, Indien, Schweiz, Frankreich, Namibia und Kanada.

 In einem mehr als spannenden Finale konnte sich wie schon am Ritten in Italien der Schweizer Tobias Bischoff mit einer Weite von 112,01 m durchsetzen. Nur wenige Zentimeter hinter ihm schoss sich mit einem grandiosen letzten Schuss und einer Weite von 111,78 m der sehr starke Deniz Kotelev aus Weißrussland auf den zweiten Rang. Er war ebenfalls im letzten Durchgang von Barry O’Donnell vom zweiten Rang verdrängt worden, konnte aber kontern. Der Australier erreichte eine Weite von 104,33 m.

 Die Teamwertung gewann mit großer Führung die Schweiz, gefolgt von Weißrussland und Australien. Brasilien war bis kurz vor Ende noch knapp an Australien dran, landete letztendlich aber auf dem undankbaren vierten Platz. Damit haben sich die Schweiz, Weißrussland und die beiden besten Einzelspieler aus anderen Nationen für das Finale qualifiziert. Diese sind der Australier Barry O’Donnell und der Slowene Franc Dobnik.

 Sämtliche Detailergebnisse gibt’s online unter www.icestock2018.at. Weitere druckfähige Fotos gibt’s im Pressebereich zum Download.

Rückfragen & Kontakt:

Eisstock WM 2018
Didi Rath / Presse
T: 0676 / 77 17 800
presse@icestock2018.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0007