Hotel-Holzbau mit Kärntner Expertise sorgt für Furore in Kanada

Architekt und Holzbauexperte Herwig Ronacher als Referent bei bedeutenden Holzbaukongressen in Vancouver und Ottawa im führenden Holzbauland Kanada

Hermagor (OTS) - Hotels in Holzbauweise und außergewöhnliche touristische Bauten in Holz waren Herwig Ronachers Themen bei Vorträgen im Rahmen der "Ottawa Wood Conference" (Ende Februar 2018) sowie beim "Wood Council Congress Vancouver", im November 2017. In Kanada, das als international führendes Holzbauland gilt, ist die Erfahrung der Architekten Ronacher, aus Hermagor in Kärnten, sehr gefragt. Speziell an der jahrzehntelangen Expertise beim Bauen mit Holz in der Hotellerie bzw. im Tourismus waren die Kanadier überaus interessiert. Das "Canadian Wood Council", Veranstalter der Kongresse, hat den Kärntner Architekten eigens dafür eingeladen. "Kanada gilt international als Vorreiter für Holzarchitektur. Umso erfreulicher ist es, dass unser Wissenstransfer von Österreich nach Kanada, speziell bezogen auf Tourismusprojekte, so positiv aufgenommen wird", betont Herwig Ronacher.

 

Herwig Ronachers Vortragsschwerpunkte

"Using Wood where we Live and Relax - an Austrian Experience" lautete der Titel eines der einstündigen Vorträge von Herwig Ronacher, bei der Ottawa Wood Conference, am 21. Februar 2018. Zentral widmete er sich dabei insbesondere

  • neuen Entwicklungen vom Holzskelettbau hin zum Massivholzbau,
  • den extrem kurzen Bauzeiten, die in der Hotellerie, dank vorgefertigter Holzbauweise, möglich sind,
  • speziellen Dämmungsmethoden zur Sanierung bestehender Bauten,
  • der Passivhaus-Holzbauweise in Kombination mit Solararchitektur für energieeffiziente Schwimmbäder,
  • baubiologischen Innovationen - etwa die Herstellung von Lüftungskanälen aus Zirbenholz,
  • dem konstruktiven Holzschutz, um die Langlebigkeit von Holzbauten sicherzustellen und
  • dem Einsatz verschiedener Holzarten - etwa Fichte, Lärche, Zirbe oder Eiche - im Interiordesign.

 

Aktuelle touristische Holzbau-Projekte der Architekten Ronacher

Seit Jahrzehnten zählen Andrea und Herwig Ronacher zu den führenden Holzbau-Architekten in der österreichischen Hotellerie. Langjährige Auftraggeber sind etwa das Biohotel "der daberer" in St. Daniel im Gailtal, wo erst 2017 ein großer Um- und Zubau realisiert wurde. Oder das Mountain Resort Feuerberg auf der Gerlitzen Alpe. Der Infinity Pool am Feuerberg wurde erst kürzlich als "coolster Pool Europas" vom deutschen Tourismusmagazin Top Hotel ausgezeichnet. "Die Einzigartigkeit, wie der Pool in der Landschaft liegt, aber auch seine Einbettung in das Halbatrium mit schützendem Holz-Glas-Dach, machen das Bauwerk zu einer architektonischen Augenweide", freut sich Herwig Ronacher. Weitere gerade abgeschlossene Hotellerie-Holzbauprojekte sind:

"Trattlers Hof-Chalets" in Bad Kleinkirchheim - für Familie Forstnig wurde am Fuße der Maibrunnbahn, direkt neben der Skipiste, ein neues Chaletdorf mit 14 Häusern samt Dorfplatz geplant und errichtet.

"Genießerhotel Forelle" am Weissensee - bereits fünf Baustufen wurden für Familie Müller realisiert. Diesmal wurden ein neuer Suitentrakt in reiner Holzbauweise mit außergewöhnlich schön designten Zimmereinheiten mit Seeblick, eine Speisesaalerweiterung, die Aufwertung des Bar- und Loungebereiches sowie die völlige Neugestaltung des Wellnessbereiches umgesetzt.

"Hotel Seerose" in Bodensdorf am Ossiacher See. Für Familie Pölzl wurde, in dem mehrfach ausgezeichneten Hotel, in dritter Baustufe, die Hotelhalle erweitert und völlig neu in purer Holzbauweise gestaltet.


Rückfragen & Kontakt:

Architekten Ronacher
Andrea & Herwig Ronacher
Tel.: +43 4282 3585

OLIVER PICHLER MEDIA
Oliver Pichler
Tel.: +43 1 5128737
http://www.o-pichler.at/ArchitektenRonacher

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T050001