Bundespräsident Van der Bellen wird zum Kaunertaler Zeitzeugen

Mehr als 200 Menschen mit bemerkenswerten Geschichten aus dem Kaunertal interviewte der bekannte deutsche Filmemacher Thomas Junker für das digitale, audiovisuelle Zeitzeugen-Archiv.

Das Kaunertal prägt nicht nur die unberührte Naturlandschaft sondern auch die Menschen, die hier seit Generationen leben. Mit dem digitalen Archiv stellen wir diesen Erfahrungsschatz der Bevölkerung und unseren Urlaubsgästen online zur Verfügung
Michaela Gasser, Geschäftsführerin des Kaunertal Tourismus

Kaunertal/Tirol (OTS) - Als prominentester Interviewpartner konnte nun Bundespräsident Alexander Van der Bellen für das Projekt gewonnen werden. Seine Geschichten, sowie alle weiteren, hat der Tourismusverband zusammen mit den Gemeinden Kaunertal, Kauns und Kaunerberg online frei zugänglich gemacht. Die 2016 erschienene Dokumentation „Ein Jahr im Kaunertal - Nacht und Heint“ von Thomas Junker gab den Startschuss dazu. Die einzigartige Sammlung hat mit Bundespräsident Alexander van der Bellen nun einen bekannten Zeitzeugen mehr. Bei seinem kürzlichen „Heimatbesuch“ sprach er vor der Kamera über „sein Kaunertal“.

Die Geschäftsführerin des Kaunertal Tourismus, Michaela Gasser, sieht in dem österreichweit ersten  Projekt dieser Art ebenfalls einen großen Nutzen: „Das Kaunertal prägt nicht nur die unberührte Naturlandschaft sondern auch die Menschen, die hier seit Generationen leben. Mit dem digitalen Archiv stellen wir diesen Erfahrungsschatz der Bevölkerung und unseren Urlaubsgästen online zur Verfügung“, erklärt Gasser.

Alexander Van der Bellens Reise in die Vergangenheit und seine Gedanken zum heutigen Kaunertal sind ab sofort für alle Interessierten im Zeitzeugenarchiv KAUNERTAL unter www.kaunertaler-zeitzeugen.at einsehbar. Den Film „Ein Jahr im Kaunertal – Nacht und Heint“, welcher unter anderem Statements von Schauspieler Tobias Moretti enthält, ist beim Tourismusverband käuflich zu erwerben.

Alexander Van der Bellen erzählt als Kaunertaler Zeitzeuge
Jetzt anschauen!

Rückfragen & Kontakt:

Polak Mediaservice - office@polak-mediaservice.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Y120002