Greenstorm unter den FT1000 Europe’s Fastest Growing Companies

Der Sturm auf innovatives E-Mobilitätskonzept hält an

»Natürlich sind die Preise, Auszeichnungen und Top-Platzierungen in Rankings von Wirtschaftszeitungen wie Financial Times, Inc.com und Profil/Statista eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit, doch wichtiger ist uns der Gewinn neuer Partnerhotels und registrierter Fahrradhändler«
Richard Hirschhuber, geschäftsführender Gesellschafter Greenstorm, Hotelier und Inhaber Boutique Hotel Träumerei #8 by Auracher Löchl

Söll (OTS) - Der Sturm, der 2017 mit dem Tiroler Innovationspreis für Dienstleistungsinnovationen in Silber begann, reißt nicht ab: In allen Rankings fällt das E-Mobilitäts-Unternehmen Greenstorm aus Tirol auf, das mit einem Tauschgeschäft die Hotellerie elektrisiert.

Wenn Greenstorm loslegt, dann richtig. Vergleichbar mit den E-Bikes und E-Cars, die Greenstorm an Hoteliers gegen Gutscheine für leer stehende Zimmer vermietet. Und so ernten sie momentan auch einen Preis nach dem anderen. Jüngst wurden sie mit Platz Nummer 199 im Ranking der Financial Times »FT1000 Fastest Growing Companies Europe 2018« ausgezeichnet. Damit haben die Financial Times Greenstorm Mobility auf den 4. Platz der österreichischen Firmen gereiht, in West-Österreich ist das Unternehmen sogar das am schnellsten wachsende Unternehmen 2018.

»Natürlich sind die Preise, Auszeichnungen und Top-Platzierungen in Rankings von Wirtschaftszeitungen wie Financial Times, Inc.com und Profil/Statista eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit, doch wichtiger ist uns der Gewinn neuer Partnerhotels und registrierter Fahrradhändler«, bleiben Richard Hirschhuber und Philipp Zimmermann gelassen. Und das tun sie. Aktuell haben sie 650 Hotelpartner, die jährlich die neuesten Modelle aus acht unterschiedlichen Top-E-Bike-Marken im Tausch für leere Hotelzimmer wählen können. Oder für E-Cars. Oder für E-Tankstellen. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 11,2 Millionen Euro mit 52 Mitarbeitern und eröffnete zu der Zentrale in Söll vier Tochterfirmen in München, Luzern, Palma und Bozen. Mit demselben Konzept sind sie seit 2017 auch an Fahrradhändler herangetreten: Diese können die gebrauchten Top-E-Bikes nach einer Saison frisch gewartet und mit 2-Jahres-Garantie auf Akku und Rahmen an deren Kunden weitervermitteln. Dafür bekommen die registrierten Fahrradhändler gratis ein neues E-Bike zum Vermieten für eine Saison. Sie profitieren von den Mieteinnahmen und gewinnen eventuell E-Bike Kunden. Und, wie beim Konzept für Hotels, ohne Zwischenfinanzierung, Lagerung oder Wartung.

Auszeichnungen/Rankings:

FT1000 Fastest Growing Companies Europe 2018

https://ig.ft.com/ft-1000/2018/

Platz 199

Österreich Platz Nr. 4

West-Österreich Platz Nr. 1

Umsatz-Zuwachs 2013-2016 +700%


Inc.5000 Europe https://www.inc.com/inc5000eu/list/2018/?cid=land5000eu18-list-full

Platz 1170

Österreich Platz Nr. 5 von 26 österr. UN

Tiroler Innovationspreis 2017 für Dienstleistungsinnovation in Silber


Wachstumsranking Profil/Statista (47/17) https://de.statista.com/page/wachstumschampions-at

1. Platz West-Österreich

1. Platz in der Branche

4. Platz Österreich


Greenstorm in Zahlen:

11,2 Mio Umsatz

52 Mitarbeiter

650 Hotelpartner in Europa

Zentrale in Söll

Filialen: München · Luzern · Palma · Bozen 

Rückfragen & Kontakt:

GREENSTORM MOBILITY GMBH
Tanja Schwarz
Head of Marketing

+43 5358 43582
tanja.s@greenstorm.eu
https://business.greenstorm.eu

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Y170001