CORDIAL-Hotels: Lieferanten erhalten Quote von 100 Prozent

Linz (OTS) - Der Sanierungsplan der CORDIAL Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H. wurde am Freitag von den Gläubigervertretern angenommen. Der Plan sieht vor, dass die Gläubiger, bei denen es sich großteils um Lieferanten handelt, 100 Prozent ihrer festgestellten Forderungen von rund EUR 2 Millionen erhalten.

„Über all die Jahre bestand eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen CORDIAL und ihren Lieferanten. Dies zeigte sich auch darin, dass während den letzten Monaten trotz der Insolvenz unsere Hauptlieferanten weiterhin mit uns zusammengearbeitet haben. Daher bin ich froh, dass dank dem Bemühen aller Beteiligten ein Sanierungsplan mit einer Quote von 100 Prozent zustande gekommen ist“, so Geschäftsführer und Gründer der CORDIAL-Hotelkette Faramarz Ettehadieh. 

Vor zwei Wochen wurde auch der Sanierungsplan der CORDIAL Ferienclub Aktiengesellschaft angenommen, der vorsieht, dass die Gläubiger nicht nur 54 Prozent ihrer anerkannten Forderungen, sondern auch eine „Superquote“ erhalten. Die Superquote bedeutet für die Gläubiger, bei denen es sich großteils um ehemalige Clubmitglieder handelt, dass sich die Quote weiter erhöht, sollten höhere Verwertungserlöse erzielt werden. Nachdem auch die Cordial Hotelbetriebsgesellschaft m.b.H. Forderungen gegen die CORDIAL Ferienclub AG hat, können durch die dortige Verwertung auch die Verbindlichkeiten gegenüber den Lieferanten der GmbH bezahlt werden.

Die oberösterreichische Hotelgruppe CORDIAL hat im vergangenen Oktober Insolvenz angemeldet, nachdem durch eine oberstgerichtliche Entscheidung ihre Finanzierung durch die Muttergesellschaft Imperial nicht mehr gesichert war. CORDIAL betreibt seit 30 Jahren in Österreich vier Hotels sowie ein weiteres mit Golfanlage in der Toskana. Sie beschäftigt ganzjährig 86 Mitarbeiter und in den Hauptsaisonen rund 160 Mitarbeiter.

Rückfragen & Kontakt:

Für Rückfragen der Presse ausschließlich zuständig:
Dr. Rudolf Mitterlehner, Rechtsanwalt
Landstraße 9, 4020 Linz
Tel: +43 732 771653
Handy: +43 664 44 26 607
E-Mail: rudolf.mitterlehner@bom.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | RUW0001