Die Lange Nacht der Biwaks

Bei der langen Nacht der Biwaks am 5. Juni 2018 ab 18:00 Uhr öffnen alle Biwaks ihre Türen der Öffentlichkeit.

Sie geben eine Antwort auf die Sehnsucht der Menschen nach Reduktion und Geborgenheit inmitten der Natur
Mag. Maria Theresia Wilhelm, Geschäftsführerin der Millstätter See Tourismus GmbH
Wir bieten den Gästen einen exklusiven Zugang, um am See oder auf dem Berg zu übernachten
Roger Aeschbach, Schweizer Szenograph

Millstatt am See (OTS) - Die Destination Millstätter See bietet mit den „Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle“ exklusive Logenplätze, um dem Naturschauspiel am Firmament ganz nah zu sein. Die Biwaks sind Hideaways aus der Realität, Plätze der individuellen Zweisamkeit. „Sie geben eine Antwort auf die Sehnsucht der Menschen nach Reduktion und Geborgenheit inmitten der Natur“, erzählt Mag. Maria Theresia Wilhelm, Geschäftsführerin der Millstätter See Tourismus GmbH. Die stilvollen, aus Lärchen- und Zirbenholz erbauten Refugien sind bewusst einfach gehalten, um der Zeit zu zweit und der natürlichen Umgebung viel Raum zu geben. 2016 wurde das Projekt vom Wirtschaftsministerium als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet und über die Innovationsmillion mit 191.765 Euro gefördert. 

Lange Nacht der Biwaks Bei der langen Nacht der Biwaks am 5. Juni öffnen alle Biwaks von 18:00 bis 21:30 Uhr ihre Türen: Sechs der sieben Biwaks (ausgenommen: Biwak Himmel / cielo am Sportberg Goldeck) stehen an diesem Abend zur Besichtigung offen. Die Gäste erkunden die Refugien auf eigene Faust oder schließen sich einer geführten Biwak-Tour an. Um Anmeldung unter presse@millstaettersee.at wird gebeten. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit einem Feuerwerk am See, Live-Musik und kulinarischen Genüssen aus der Region begleitet durch die Nacht. Die Eröffnung findet um 18:00 Uhr beim Biwak „Lichtung am See / radura al lago“ in Seeboden am Millstätter See statt. 

Rückzugsorte in der Natur Die Refugien laden an außergewöhnlichen Orten am See und am Berg zum Besuch ein: Das Biwak „Sonnenuntergang / tramonto“ etwa wurde am Strand errichtet, wo die Wellen des Millstätter Sees das Ufer berühren. Biwak „Quelle / sorgente“ steht im üppigen Grün einer Waldlichtung, und im Biwak „Schilf / canna palustre“ beziehen die Gäste im raschelnden Gehölz eines Schilfgürtels ihr privates Schlafquartier. Biwak „Lichtung am See / radura al lago“ lädt versteckt zwischen Linden, Eschen und Kastanien zur Zeit zu zweit ein, Biwak „Freiheit / libertà“ auf der obersten Terrasse des Campingplatzes Pesenthein und Biwak „Garten / giardino“ auf einer blühenden Wiese am Waldrand. Und hoch oben am Sportberg Goldeck bietet „Biwak „Himmel / cielo“ einen privaten Rückzugsort.

Stilvolle Reduktion Unaufdringlich und reduziert präsentiert sich auch das Interieur der Biwaks und lenkt nicht vom Gegenüber und dem Naturschauspiel ab. Die etwa 15 m2 großen Refugien bieten Platz für ein Bett, einen Tisch samt Stühlen mit kuscheligem Lammfell sowie einen Waschraum. Durch die großzügigen Panoramafenster und das Dachfenster über dem Bett nehmen die Gäste die funkelnden Sterne am Himmel und den Sonnenaufgang am Morgen bewusst wahr. Für die Umsetzung der Biwaks ist der Schweizer Szenograph Roger Aeschbach verantwortlich. „Wir bieten den Gästen einen exklusiven Zugang, um am See oder auf dem Berg zu übernachten“, so Aeschbach über sein Konzept. Die nachhaltig gebauten Refugien sind in der Nähe von Hotels platziert, um den Gästen umfassenden Service bieten zu können.

TIPP: Sternschnuppenzählen im August
Eine besondere Gelegenheit für eine Übernachtung im Biwak bietet sich im Sommermonat August, zum Perseiden-Höhepunkt: Ein grandioses Naturschauspiel voller  Meteoritenschauer erwartet die Biwak Gäste, die mit jeder Sternschnuppe auf die Erfüllung eines Wunsches hoffen dürfen.

Die sieben „Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle“: Jedes Biwak erzählt eine andere Geschichte

  • Himmel / cielo (am Sportberg Goldeck, Spittal a.d. Drau ): ab 8.Juni geöffnet
  • Garten / giardino (Hotel Moserhof****, Seeboden am M.S.)
  • Quelle / sorgente (Hotel Alexanderhof****, Millstatt am See)
  • Sonnenuntergang / tramonto (Hotel Postillion am See, Millstatt am See)
  • Schilf / canna palustre (Hotel zur Post***, Döbriach am M.S.)
  • Freiheit / libertà (Camping Pesenthein)
  • Lichtung am See / radura al lago (in Seeboden am M.S.)

Die Lange Nacht der Biwaks

Bei der langen Nacht der Biwaks am 5. Juni öffnen alle Biwaks von 18:00 bis 21:30 Uhr ihre Türen: Sechs der sieben Biwaks stehen an diesem Abend zur Besichtigung offen. Die Gäste erkunden die Refugien auf eigene Faust oder schließen sich einer geführten Biwak-Tour an. Um Anmeldung unter presse@millstaettersee.at wird gebeten. Ein abwechslungsreiches Rahmen -programm mit einem Feuerwerk am See, Live-Musik und kulinarischen Genüssen aus der Region begleitet durch die Nacht. Die Eröffnung findet um 18:00 Uhr beim Biwak „Lichtung am See / radura al lago“ in Seeboden am Millstätter See statt.

Datum: 05.06.2018, 18:00 - 21:30 Uhr

Ort: 9871 Seeboden am Millstätter See, Österreich

Url: http://www.biwaks.millstaettersee.com/de/langenacht.html

Das kleine Glück
"Biwak unter den Sternen. Rifugio sotto le stelle." Ab € 199,- 1 Nacht für 2
Jetzt buchen

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt: Millstätter See Tourismus GmbH, Anna Pacher BA,
Kaiser-Franz-Joseph-Str. 49, 9872 Millstatt am See, T 0043-4766-3700-12, presse@millstaettersee.at, www.millstaettersee.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T980002