„Natur im Garten“ – Eine Initiative verbindet

Starkes Band zwischen NÖ und Sachsen-Anhalt durch gemeinsames Bestreben zunehmender Ökologisierung privater Gärten und öffentlicher Grünräume

St. Pölten (OTS/NLK) - Die niederösterreichische Aktion „Natur im Garten“ etabliert sich zunehmend auf internationaler Ebene. Im Jahr 2012 fand die Gründung der „European Garden Association – Natur im Garten International“ statt, welche sich seither zu einer wertvollen Plattform für nachhaltiges und naturnahes Gärtnern auf europäischer Ebene entwickelt hat. Seit der Vereinsgründung verbindet auch Sachsen-Anhalt und Niederösterreich durch das gemeinsame Bestreben einer zunehmenden Ökologisierung privater Gärten und öffentlicher Grünräume ein starkes Band.

Im Zuge der Zusammenkunft der Delegationsmitglieder der Landesregierungen Sachsen-Anhalt und Niederösterreich wird die Kooperationsbeziehung beider Länder eingehend vertieft. Das Ziel ist die Ausweitung ökologisch bewirtschafteter Grünräume in Europa maßgeblich voranzutreiben und die Entwicklung einer gemeinsamen Marketingstrategie im Bereich Gartentourismus.

„Sowohl in Sachsen-Anhalt als auch in Niederösterreich können die Menschen eine ungemein facettenreiche Gartenwelt genießen. Von prunkvollen Barockgärten über imposante Landschaftsparks bis hin zu altehrwürdigen Stiftsgärten und traditionell gestaltete Bauerngärten finden Gartenliebhaberinnen und Gartenliebhaber aus aller Welt eine Vielfalt an blühenden Ausflugszielen und Erholungsräumen“, sieht Landesrat Martin Eichtinger eine langfristige Zusammenarbeit zwischen den beiden Netzwerken der „Gartenträume“ Sachsen-Anhalts und des Vereins „Die Gärten Niederösterreichs“. Diese machen die Gartenanlagen weit über die Landesgrenzen hinaus zu bekannten und beliebten Tourismuszielen. Durch die Förderung der Vernetzung und den gezielten Einsatz einer gemeinsamen Marketingstrategie kann das Potential der Gartenanlagen touristisch weiter erschlossen werden, der Wert der Gartenkultur gesteigert und den zahlreichen Besucherinnen und Besuchern die Schönheit der Gärten Sachsen-Anhalts und Niederösterreichs noch intensiver vermittelt werden.

„Ob Selbstversorgung mit Obst und Gemüse, der Anbau von Heilpflanzen, die Schaffung von Erholungsraum – eines haben alle Gärten gemeinsam:
Sie bereichern uns, sei es mit Ernte von Früchten, Kräutern und Gemüse, ästhetischen Freuden oder beides. Und Gärten kommt heutzutage noch eine ganz besondere Bedeutung zu: Sie sind Refugien für heimische Pflanzen und Tiere und zugleich ein Ort der Erholung“, so der Präsident des Landtages Karl Wilfing.

Gärten leisten einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz und zur Biodiversität, wenn wir sie naturnah gestalten und pflegen und der Natur im Garten Raum lassen. Mit der Aktion „‚Natur im Garten“ bei der gARTenakademie Sachsen-Anhalt verbindet die beiden Länder Niederösterreich und Sachsen-Anhalt ein starkes Band.

„Das Engagement bezüglich der Fokussierung auf eine europaweit ökologische Garten- und Grünraumgestaltung sowie das große Interesse an den Inhalten von ‚Natur im Garten‘ auf internationaler Ebene zeigen die Aktualität und Wichtigkeit des Naturgartenthemas auf. Beim Austausch zwischen den Kooperationspartnern der gARTenakademie Sachsen-Anhalt und Niederösterreich profitieren beide Seiten vom Wissensaustausch über naturnahe Garten- und Grünraumbewirtschaftung. Darüber hinaus können wir die europäische Gartenszene künftig durch gemeinsame Veranstaltungen und Aktivitäten für Gartenliebhaber noch attraktiver und vielfältiger gestalten“, zeigt sich Nationalratspräsident und Präsident der „European Garden Association – Natur im Garten International“ Wolfgang Sobotka erfreut.

Nähere Informationen: Natur im Garten, DI Hans-Peter Pressler, Mobil 0676/84 87 90 737, E-Mail hans-peter.pressler@naturimgarten.at, www.naturimgarten.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Anita Elsler, BA
02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0003