Großer Erfolg für Weingut Domaine Pöttelsdorf: „Abendrot Blaufränkisch 2015“ gewinnt IWC Sorten Trophy in London

Die Winzerfamilie Schandl und Kurz erhielt Mitte Juli die Sorten Trophy der nationalen Sorte Blaufränkisch für den „Abendrot Blaufränkisch 2015“ verliehen.

Pöttelsdorf (OTS) - Die IWC International Wine Challenge in London gilt als weltweit einflussreichste Blindverkostung für Weine. „Nachdem unser Abendrot Blaufränkisch 2015 die ersten beiden Verkostungsrunden mit 95 von 100 Punkten und jeweils einer Goldmedaille bestanden hatte, stieg er direkt in die Trophäen-Runde auf. Dort gewann er für die Sorte Blaufränkisch eine der begehrten Sorten-Trophies“, freut sich Sabine Schandl, die in der Winzerfamilie für den Verkauf und das Marketing zuständig ist. Die IWC International Wine Challenge wird auch als „Oscars of the Wine Trade“ bezeichnet. Tausende Weine aus 55 Ländern wurden 2018 eingereicht. Jeder eingereichte Wein wird während des Wettbewerbs bis zur Prämierung mehrfach verkostet. Der IWC prämiert nur Spitzenleistungen, die ausgezeichneten Weine gehören zu den besten der Welt. Sabine Schandl: „ Wir sind besonders stolz auf unseren Jung-Kellermeister Markus Kurz, der sich mit großem Einsatz und Leidenschaft um den Ausbau des Blaufränkisch Abendrot 2015 gekümmert hat.“

„Abendrot Blaufränkisch 2015“

Der IWC-Siegerwein „Abendrot Blaufränkisch 2015“ stammt aus Österreichs jüngstem DAC Weinbaugebiet, der Weinbauregion Rosalia im Burgenland. „Der „Abendrot 2015“ ist ein typischer Blaufränkisch und verkörpert perfekt unsere Region. Er ist samtig, würzig, fruchtig, mit dunkler Beerenaromatik und verspricht einen intensiven langen Abgang“, schwärmt Winzer und Geschäftsführer Thomas Schandl. Als exzellenter Speisenbegleiter zu vielen Gerichten bietet er sich besonders im Sommer als Begleitung zu saftigen Rindersteaks an.

Über das Weingut Domaine Pöttelsdorf

Das Weingut Domaine Pöttelsdorf wurde 1956 als Genossenschaft gegründet. 2009 übernahm die Großfamilie Schandl und Kurz die Genossenschaft und entwickelte das Weingut als großes Familienweingut unter der Marke „Domaine Pöttelsdorf Familymade“ weiter. Die Geschichte des Pöttelsdorfer Weines reicht bis ins 19. Jahrhundert zurück. Der deutsche Reichskanzler Fürst Otto von Bismarck liebte den Blaufränkisch und ließ ihn sich Zeit seines Lebens regelmäßig nach Deutschland liefern. Der „Abendrot Blaufränkisch 2015“ und zahlreiche weitere Rosé- und Rotweine können ab Hof im Wein-Shop der Domaine Pöttelsdorf, über den Online-Shop sowie über den Getränkegroßhändler Morandell International GmbH bezogen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Sabine Schandl
WDP Winzer Domaine Pöttelsdorf GmbH
Kellerweg 15
A-7023 Pöttelsdorf
T +43 2626 5200 F +43 2626 5200-33
s.schandl@familymade.at
www.domaine-pöttelsdorf.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T080004