Über 3,3 Millionen Nächtigungen im ersten Halbjahr 2018

Bohuslav: Urlaub in Niederösterreich ist gefragt

St. Pölten (OTS/NLK) - „Urlaub in Niederösterreich bleibt ‚in‘“, hält Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav anlässlich der heutigen Veröffentlichung der aktuellen Tourismuszahlen durch die Statistik Austria fest. Die Zahlen bestätigen den Trend aus dem Rekordjahr 2017, das mit 7,18 Millionen Nächtigungen in die Geschichte einging. So verzeichnete Niederösterreich von Jänner bis Juni 2018 rund 3,3 Millionen Übernachtungen. Das bedeutet eine Steigerung von 86.100 zusätzlichen Nächtigungen (+ 2,7 Prozent) gegenüber dem Vorjahr. Bei den Ankünften wurde im selben Zeitraum ein Plus von 6,2 Prozent (78.700 Ankünfte) erzielt. „Wir merken, dass der Kurzurlaub in Niederösterreich, im ‚Land für Genießer‘ immer beliebter wird“, erklärt Landesrätin Bohuslav. Auch im Juni stiegen die Nächtigungen im Vergleich zu 2017 um 1,7 Prozent. Bei den Ankünften wurde im selben Zeitraum ein Plus von 6,2 Prozent (78.700 Ankünfte) erzielt.

„Die aktuellen Zahlen sind erfreulich und zeigen, dass Urlaub in Niederösterreich gefragt ist. Die gute Wetterlage und das attraktive Angebotsportfolio im Urlaubs- und Ausflugstourismus spielen uns hier in die Karten. Bestes Beispiel dafür ist ‚Hin und Weg – Niederösterreichs außergewöhnliche Unterkünfte‘; mit diesem neuen Produkt versuchen wir dem Trend der Individualität nachzukommen. Wir sind zuversichtlich, dass die kommenden Monate ebenso gut laufen werden, denn Urlaub in Niederösterreich ist gefragter denn je, das bestätigen auch die Zahlen“, betont Bohuslav.

Neben den positiven Nächtigungszahlen zeigt sich auch der Ausflugstourismus in Niederösterreich von seiner besten Seite. „Mit der Niederösterreich-CARD haben wir das passende Produkt am Markt und decken damit inhaltlich genau die Wünsche der Ausflügler ab. Über 140.000 CARDS wurden in der laufenden Saison bereits verkauft, 315 Ausflugsziele kann man bei freiem Eintritt besuchen“, weiß Stefan Bauer, Prokurist der Niederösterreich-Werbung.

„Nach Rücksprache mit unseren Destinationen sind unsere Betriebe für die restlichen Sommerferien gut gebucht. Das reichhaltige Wein- und Kulinarikangebot sowie unser Aktiv- und Naturangebot wie Radfahren, Wandern oder ein Urlaub am Bauernhof werden gut angenommen“, sagt Bauer. Ein Trend aus den letzten Jahren scheint sich dabei mit dem kurzfristigen Buchungsverhalten fortzusetzen.

Mit dem „Weinherbst Niederösterreich“, der Ende August in die 23. Saison startet und zahlreiche Veranstaltungen rund um Kulinarik und Brauchtum bietet, ist man auch für den Herbst sehr gut aufgestellt. „Hier bietet sich ein Kurzurlaub in Niederösterreich hervorragend an“, so Tourismus-Landesrätin Bohuslav.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Christoph Fuchs, Telefon 02742/9005-12322, E-Mail c.fuchs@noel.gv.at, bzw. Niederösterreich-Werbung, Carina Kitir, Telefon 02742/9000-19844, E-Mail carina.kitir@noe.co.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0007