Wels im Rennradfieber

Team Felbermayr Simplon Wels startet bei den Rad-Weltmeisterschaften 2018

Wels (OTS) - Heuer ist in Österreich ein ganz besonderes Radsportjahr. Erstmals finden von Samstag, 22. bis Sonntag, 30. September die Rad-Weltmeisterschaften in Innsbruck statt. Das Team Felbermayr Simplon Wels hat sich auch aufgrund der bisherigen großen sportlichen Erfolge im heurigen Jahr für diesen Mega-Sportevent qualifiziert.

Es ist dies ein ganz großer Erfolg für die Welser Radprofis. Am Sonntag, 23. September ab 10:00 Uhr wird sich der Felbermayr-Express im Mannschaftszeitfahren mit insgesamt zwölf World-Tour-Teams und einigen Continental-Teams auf der größten Bühne des Straßen-Radsports messen. Insgesamt sind auf der schweren Zeitfahrstrecke im Ötztal 62,8 Kilometer und 427 Höhenmeter zu bewältigen.

Erfolgreichstes Jahr seit Bestehen des Welser Radprofiteams

Das Jahr 2018 ist schon jetzt das erfolgreichste Rennjahr seit Bestehen des Teams. Insgesamt konnten vom stärksten heimischen Radteam heuer bereits vier Rundfahrten gewonnen werden: Bei der Rhone Alpes Isere Tour, der Tour Paris Arras, der Tour de Savoie Mont Blanc und bei der Internationalen Oberösterreich-Radrundfahrt standen Felbermayr-Fahrer ganz oben auf dem Siegespodest. Dazu kommen noch zahlreiche Siege bei internationalen Eintagesrennen und den Rennen zur Österreichischen Radbundesliga. Außerdem konnte Riccardo Zoidl bei der schweren und äußerst stark besetzen 70. Internationalen Österreich-Radrundfahrt bei der Schlussetappe in Wels den hervorragenden fünften Gesamtplatz erreichen.

Die Stadt Wels steht voll hinter „ihrem“ Profiteam

„Wels ist Rad! Unsere Heimat etabliert sich immer mehr als Rennradregion. Die bestens ausgebauten Straßen bieten optimale Voraussetzungen um in die Pedale zu treten, egal ob für Hobbysportler Amateure oder Profis. Unserem Team Felbermayr Simplon drücke ich für die WM in Innsbruck die Daumen. Mit Wels als optimale Trainingsstätte bin ich aber zuversichtlich, dass die Burschen bestens vorbereitet alles geben werden“, betont Bürgermeister Andreas Rabl.

Firma Felbermayr ist Hauptsponsor des Welser Radteams

Die Firma Felbermayr aus Wels ist seit 2015 Hauptsponsor der Radequipe aus der Messestadt. Der Sponsorvertrag mit dem Welser Bau- und Schwergutlogistikunternehmen ist ein wichtiges Signal für den Radsport in Österreich. „Der Radsport hat auf uns schon immer eine besondere Faszination ausgeübt. Wir haben uns für die Unterstützung des Welser Profi-Radteams entschlossen, weil die RSW professionelle Rahmenbedingungen und Topleistungen bietet. Ganz wichtig ist für uns die Nachwuchsförderung“, betont Geschäftsführer Dipl.-Ing. Horst Felbermayr.

Wels avanciert touristisch zu der Rennradregion in Österreich

Zahlreiche rennradbegeisterte Hobbyfahrer haben die verkehrsarmen gut ausgebauten Nebenstraßen der Region rund um Wels als ihr Trainingsrevier ausgewählt. Auch Race-Across-America-Sieger Wolfgang Fasching trainiert in der Region. Unter dem Motto „Stadt – Land – Fluss: Servus in der Rennradregion Wels!“ werden die von den Profis ausgearbeiteten Rennradtouren, welche von Wels aus durch ganz Oberösterreich führen, in den Mittelpunkt gestellt. Von der Frischfischtour an den Almsee mit alpiner Gastlichkeit über Genusstouren durch das Alpenvorland mit seinen Hügeln, Wäldern und Wiesen und Touren bis zur tschechischen Grenze werden die Highlights des Bundeslandes präsentiert. Die Touren stehen als Download für GPS-Geräte zur Verfügung und ein Faltplan mit einzelnen Tourenblättern ergänzt das Angebot.

 „Go where  the Locals go“ - die Rennradszene der Stadt ist groß und leidenschaftlich bei der Sache. Hier zeigen die Profis und Hobbysportler ihr Trainingsrevier. Die Lieblingstouren, schönsten Aussichtspunkte und besten Einkehrmöglichkeiten haben sie für ihresgleichen in Touren mit 30 – 150 km Länge liebevoll aufbereitet. Innerhalb von nur wenigen Minuten lässt man die Stadt hinter sich. Wen es etwa auch nur kurz, beruflich nach Wels verschlägt, sollte das Rennrad mitbringen und von der Stadt aus in die herrliche Landschaft aufbrechen. Die zentrale Lage macht Wels zum idealen Ausgangspunkt für Rennradtouren in ganz Oberösterreich. An mehreren Tagen in der Woche sind die Locals in Gruppen unterwegs und freuen sich Gäste mitzunehmen.

Neben dem abwechslungsreichen Tourenangebot hebt sich die Rennradregion Wels durch das umfangreiche Angebot der Stadt ab. Mit dem Hotel Alexandra & Hotel Bayrischer Hof, Boutique Hotel Hauser, Hotel Ploberger und Hotel & Gasthof Maxlhaid setzen gleich vier Hoteliers aus Wels auf das Thema Rennrad. Die Welser Businesshotellerie richtet sich auf die Bedürfnisse von Rennradfahrern ein und installiert zum Beispiel abschließbare videoüberwachte Abstellräume für Rennräder mit Werkstatt-Ecke und Waschplätzen in den Häusern. Sind spezialisierte Rennradhotels oft in ländlichen Gebieten kann die Stadt hier mit gastronomischem Angebot, Shoppingmöglichkeiten, kulturellen Angeboten und Veranstaltungen punkten.  „Die internationalen Buchungen im ersten Jahr motivieren uns im Windschatten der erfolgreichsten Mannschaft Österreichs die Rennradregion Wels noch bekannter zu machen“, ist Peter Jungreithmair, Geschäftsführer der Tourismusregion Wels, überzeugt.

Infothek
Alle Touren und alle weitere Infos finden Sie hier. Ebenso die buchbaren Packages. Ein Beispiel: Das „Stadt-Land-Fluss-Rennradwochenende“ gibt es ab € 129,-- mit 2 Übernachtungen/Frühstück, After-Bike-Snack nach der Tour und XXL-Goody-B
Jetzt Infos holen und buchen

Rückfragen & Kontakt:

Tourismusregion Wels
Mag. (FH) Gerda Niederhofer
Stadtplatz 44, 4600 Wels
Tel.: 07242/67722-15
Email: gerda.niederhofer@wels.at
www.wels.at/rennrad

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Z490002