Niederösterreichische Bergbahnen: Hohe Zufriedenheit mit der Sommersaison 2018

LR Bohuslav: Ganzjähriges Bergerlebnis in vielfältiger Landschaft

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu – Zeit für eine Zwischenbilanz der Niederösterreichischen Bergbahnen – Beteiligungsgesellschaft m.b.H. (NÖ-BBG). Die Sommersaison 2018 ist für die Erlebnisalm Mönichkirchen, die Familienarena St. Corona am Wechsel sowie die Hochkar Bergbahnen und die Ötscherlifte, welche gemeinsam mit der Schröcksnadel-Gruppe betrieben werden, sehr erfolgreich verlaufen. „Es bestätigt sich einmal mehr, dass unser Weg hin zum ganzjährigen Bergerlebnis der richtige ist. Die Gäste nehmen die familiengerechten Angebote hervorragend an und kommen auch gerne wieder. Davon profitieren nicht nur einzelne Betriebe, sondern die Regionen erleben insgesamt einen Aufschwung“, erläutert Wirtschafts-und Tourismus-Landesrätin Petra Bohuslav.

Niederösterreichs ehemals klassische Skigebiete werden immer mehr zu inszenierten Erlebnisräumen im viersaisonalen Betrieb. „Hier wurde in den letzten Jahren sehr viel investiert und die Gästezahlen geben uns recht. Wir konnten eine deutliche Saisonverlängerung erreichen und neuen Gästeschichten die heimische Bergwelt als attraktive Naherholungsgebiete schmackhaft machen“, so Bohuslav.

Sehr gut gelungen ist die Positionierung als Ganzjahresdestination für Familien mit Kindern zum Beispiel bereits in St. Corona am Wechsel. Die Familienarena mit Sommerrodelbahn, Erlebnisweg, Motorikpark, dem Mini-Bikepark und den Wexl Trails bringt immer mehr Gäste in die Region. So konnten allein bei den Wexl Trails, den im Juni 2017 neu eröffneten Mountainbike-Routen, in den Sommermonaten Juli und August 2018 mit beinahe 5.000 Eintritten ein Plus von rund 48 Prozent zum Vergleichszeitraum des Vorjahres erreicht werden. „Das Familienbergerlebnis boomt – diesen Sommer konnten unsere Attraktionen und Highlights wieder vielen Besuchern ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Auch an der gemessenen erhöhten Kundenzufriedenheit wird die positive Entwicklung unseres Gesamtangebotes bestätigt“, so Karl Morgenbesser, geschäftsführender Gesellschafter Familienarena Bucklige Welt - Wechselland GmbH.

Die Hochkar Bergbahnen und die Ötscherlifte können ebenfalls auf steigende Gästezahlen in der laufenden Sommersaison verweisen: Die Ferienmonate Juli und August brachten den Hochkar Bergbahnen mit mehr als 12.000 Gästen ein Plus von rund zwei Prozent zum Vorjahr, und die Ötscherlifte wurden im gleichen Zeitraum von mehr als 11.000 Gästen genützt, was einem Plus von mehr als zehn Prozent entspricht. „Der Sommer wird für uns als Bergbahn von Jahr zu Jahr wichtiger. Wie auch die Zahlen der diesjährigen Saison belegen, ziehen die unberührte Natur am Ötscher und das Almerlebnis am Hochkar die Gäste aus den Städten in die Berge. Wir freuen uns über die bis dato sehr gelungene Sommersaison und sind gespannt, was die letzten Events im Wanderherbst noch bringen“, so Andreas Buder, Geschäftsführer der Ötscherlifte und Prokurist der Hochkar Bergbahnen. Auch die Erlebnisalm Mönichkirchen mit ihrem Schaukelweg und ihrer Mountaincart- und Rollerbahn wurde in der Ferienzeit von mehr als 20.000 Gästen besucht und kann sich damit über sehr gute Gästezahlen freuen.

Ecoplus-Geschäftsführer Jochen Danninger dazu: „Über die ecoplus-Tochter NÖ-BBG unterstützen wir vor Ort bei der Errichtung und der Professionalisierung von Bergbahnen in Niederösterreich und die bisherige Sommersaison 2018 beweist, dass sich die Investitionen gelohnt haben. Niederösterreichs Bergerlebniszentren sind fit für die Zukunft!“
Die Saison am Berg ist aber noch lange nicht vorbei, und auch für September haben sich die Regionen einiges einfallen lassen: So wird am Hochkar am 8. September zur Sonnenaufgangsfahrt am Berg geladen und am 16. September zum Hochkar Bergbrunch. In St. Corona am Wechsel gibt es den ganzen September über noch Mountainbike-Kurse für alle Altersklassen.

Nähere Informationen beim Büro LR Bohuslav unter 02742/9006-12322, Christoph Fuchs, E-Mail c.fuchs@noel.gv.at, bzw. bei der ecpolus unter 02742/9000-19616, Andreas Csar, E-Mail a.csar@ecoplus.at, www.ecoplus.at, www.familienarena.at, www.hochkar.com, www.oetscher.at, www.schischaukel.net.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NLK0005