Statement der Hofburg Betriebsgesellschaft zum Eigentümerwechsel

Wien (OTS) - Die Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsgesellschaft m.b.H., die seit 1969 im Rahmen eines Pachtvertrages mit der Republik Österreich das Veranstaltungszentrum in der Wiener Hofburg betreibt, hat einen neuen Miteigentümer: Mit Wirkung vom 27. August 2018 haben die Gesellschafter Austria Hotels Betriebsgesellschaft m.b.H. und die Braun Management GmbH ihre insgesamt 29,5 Prozent-Anteile an der Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsgesellschaft m.b.H. an den Gastronomen Bernd Schlacher verkauft. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Gerstner Catering zieht sich mit Ende September als Caterer für die Veranstaltungslocation zurück.

An den bisherigen Anteilseignern WertInvest Hotelbetriebs GmbH (28,5%), Hotel Sacher, Eduard Sacher GmbH (13,8%), Dr. Martin Schick (12,5%), Schick-Hotels Liegenschaftsverwaltungs GmbH (7%), Dr. Dorothea Frank (5,7%), COLUMBUS Reisen GmbH (3%) ändert sich nichts.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Kongresszentrum Hofburg Betriebsgesellschaft m.b.H.
presse@hofburg.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | NEF0017