Kunsthistorisches Museum stellt neue Bruegel-Website online: www.bruegel2018.at

Umfassende Informationen über das Werk Pieter Bruegels d.Ä. – Alle Informationen zu Tickets, Zeitfenstern und erweiterten Öffnungszeiten – Barrierefreie Angebote

Wien (OTS) - Auf der neuen Bruegel-Website des Kunsthistorischen Museums www.bruegel2018.at können BesucherInnen bereits vor Beginn der neuen Ausstellung (2.10.2018 – 13.1.2019) eintauchen in die faszinierende Welt von Pieter Bruegel dem Älteren, dessen Todestag sich im kommenden Jahr zum 450. Mal jährt: Wer war dieser rätselhafte flämische Meister, über dessen Leben so wenig bekannt ist und der doch zum Begründer einer ganzen Maler-Dynastie wurde? Was ist so radikal neu an seiner Malweise und wie ist es dem scharfsinnigen Beobachter und Gesellschaftskritiker Bruegel gelungen, die Menschen und Phänomene seiner Zeit so eindrücklich darzustellen, dass einem sein Werk noch heute „unter die Haut“ geht? Was sind die wichtigsten Ergebnisse des rund sechs Jahre dauernden Bruegel-Forschungsprojekts im Vorfeld der Ausstellung und was macht diese Schau in Wien zu einem „once in a liftime“ Erlebnis, das man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte? Detailreich und in leicht konsumierbare Informationsabschnitte gegliedert macht die Seite „Lust auf Bruegel“ und bietet den BesucherInnen gleichzeitig alle wichtigen Informationen rund um den Besuch der Ausstellung.

Tickets, Zeitfenster und erweiterte Öffnungszeiten

Umfassende FAQs (Frequently Asked Questions) auf der Website erklären Schritt für Schritt, welche Arten von Tickets es für die Ausstellung gibt und wie man sich am einfachsten sein Zeitfenster-Ticket (timeslot) für die Ausstellung bereits vorab online reservieren kann. BesucherInnen profitieren bei der Ausstellung von erweiterten Öffnungszeiten: Das Kunsthistorische Museum hat während der gesamten Laufzeit der Bruegel-Ausstellung täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Donnerstagen bis 21 Uhr. Mit einem speziellen Abendticket kann man die Bruegel-Ausstellung auch am Freitagabend besuchen, inklusive Sektempfang und Führung. Ein umfangreiches Rahmenprogramm bestehend aus Führungen, Vorträgen und Familienangeboten rundet das Gesamterlebnis Bruegel ab.

Bruegel barrierefrei

Ein besonderes Augenmerk der Website liegt auf dem umfangreichen barrierefreien Angebot rund um die Bruegel-Ausstellung: Videos in ÖGS (Österreichischer Gebärdensprache) und IS (International Sign Language) laden Menschen mit Hörbeeinträchtigung ein, sich bereits vor dem Museumsbesuch über die Ausstellung zu informieren. Für Blinde und sehbeeinträchtigte Menschen wurde speziell für die Ausstellung eine Taststation zu Bruegels „Kampf zwischen Fasching und Fasten“ entwickelt. Sie unterstützt die uneingeschränkte und intuitive Erfassung der detailreichen Komposition und ihrer vielen Figuren.

Der Audioguide zur Ausstellung ist in zehn Sprachen verfügbar: Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch, Koreanisch, Japanisch, Chinesisch und Russisch.

BRUEGEL – 2.10.2018 bis 13.1.2019

Täglich von 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr

www.bruegel2018.at

Pressebilder und –texte zur Ausstellung finden Sie hier:

http://press.khm.at/pr/khm/bruegel

Rückfragen & Kontakt:

Kunsthistorisches Museum
Nina Auinger-Sutterlüty, MAS
Leitung Presse und Öffentlichkeitsarbeit KHM-Museumsverband
+43 52524 -4021
info.pr@khm.at
http://www.khm.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | KHM0003