Abschied nach mehr als zwei Jahrzehnten: Finanzvorstand Horst Baier verlässt den TUI Konzern

Hannover (ots) -


- Horst Baier übergibt nach 22 Jahren im Konzern und elf Jahren
als Vorstand ein bestens bestelltes Feld
- Aufsichtsratsvorsitzender Professor Dr. Klaus Mangold: "Horst
Baier hat entscheidend dazu beigetragen, die TUI zum
Weltmarktführer im Tourismus zu entwickeln."
- CEO Fritz Joussen: "Horst Baier trägt entscheidenden Anteil an
hervorragender Verfassung der TUI. Er war stets wertvoller und
verlässlicher Ratgeber und Begleiter."

Horst Baier (61), Finanzvorstand der TUI Group, verlässt den TUI Konzern nach 22 Jahren und fast elf Jahren im Vorstand zum 30. September 2018. Er übergibt das Ressort zu Beginn des Geschäftsjahres 2019 am 1. Oktober an seine Nachfolgerin Birgit Conix (52). Sie ist seit dem 15. Juli Mitglied des Vorstandes der TUI AG und wurde vom Aufsichtsrat zum neuen Vorstand Finanzen bestellt.

Horst Baier wurde 2007 in den Vorstand der TUI AG berufen und verantwortete seit 2010 das Finanzressort. In seinen fast elf Jahren als Vorstandsmitglied hat er entscheidend dazu beigetragen, die TUI zum Weltmarktführer im Tourismus zu entwickeln. Trotz des herausfordernden Fahrwassers zu Beginn seiner Vorstandstätigkeit mit weltweiter Finanzkrise, verdrossenen Investoren und Zerschlagungsszenarien, ist es in seiner Amtszeit gelungen die TUI wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Er hatte entscheidenden Anteil an der Restrukturierung der TUI seit 2013 und am Zusammenschluss der TUI AG und der TUI Travel PLC Ende 2014. Neben der Integration der TUI Travel PLC in die TUI AG hat sich Horst Baier große Verdienste erworben, die TUI vollständig auf die Touristik auszurichten. Dazu zählten der Börsengang bei der Hapag Lloyd AG (Container-Schifffahrt) und die vollständige Platzierung der verbliebenen TUI-Anteile an der Börse 2017. Horst Baier hat die Neuausrichtung der Hapag Lloyd Container-Schifffahrt und den Börsengang im Aufsichtsrat der Hapag Lloyd AG mitgestaltet. Mit seiner tiefen Geschäfts- und Marktkenntnis und seinem Verständnis für die Kapitalmärkte hat er entscheidenden Anteil am Erfolg der Neu-Ausrichtung.

Horst Baier trieb auch die weitere Ausrichtung der TUI auf das Touristik-Geschäft mit Schwerpunkt auf den eigenen Hotel- und Kreuzfahrtmarken weiter voran. Dazu wurden alle weiteren nicht zum Kerngeschäft gehörenden Unternehmen und Beteiligungen erfolgreich veräußert. So trennte sich die TUI unter anderem von der Bettenbank Hotelbeds Group und den Spezial-Reiseveranstaltern, die unter der Marke Travelopia zusammengefasst waren. Die Verkaufserlöse von rund zwei Milliarden Euro gab Baier unter anderem für den beschleunigten Ausbau des Hotelportfolios und der Kreuzfahrtflotte frei und nutze Teile der Erträge zur weiteren Stärkung der Bilanz. In seiner Amtszeit zeichnete sich die TUI durch eine klare Finanzierungsstrategie aus. Die unter ihm stetig verbesserte Finanzierungsdisziplin ermöglicht der TUI heute Refinanzierungen zu besseren Konditionen.

Professor Dr. Klaus Mangold, Vorsitzender des Aufsichtsrates der TUI Group: "Der Aufsichtsrat der TUI dankt Herrn Baier sehr herzlich für die herausragenden Leistungen für den TUI Konzern. Insbesondere der Zusammenschluss der TUI Travel PLC mit der TUI AG wäre ohne die strategische Vision, die einzigartige Expertise und die besondere Umsetzungsstärke von Herrn Baier nicht denkbar gewesen. Durch sein Wirken hat er die TUI in den mehr als zwei Jahrzehnten seiner Konzernzugehörigkeit entscheidend mitgeprägt und vor allem in den letzten Jahren das Vertrauen der internationalen Kapitalmärkte und Investoren in die erfolgreiche Entwicklung und Zukunftsfähigkeit der TUI erreicht. Es ist sein Verdienst, dass die TUI heute finanziell kerngesund dasteht. Die Perspektiven für die Zukunft des Konzerns sind hervorragend. Horst Baier übergibt seiner Nachfolgerin Frau Birgit Conix ein bestens bestelltes Haus. Als Führungspersönlichkeit mit Geschick, Weitsicht und Empathie bleibt Horst Baier für viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein Vorbild, sein Wirken wird auch nach seinem Ausscheiden Widerhall im Konzern finden. Im Namen des gesamten Aufsichtsrates - aber auch ganz persönlich - wünsche ich ihm für die Zukunft nur das Beste."

Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group: "Im Namen des Vorstands und der Kolleginnen und Kollegen unseres Konzerns danke ich Horst Baier für seine herausragenden Verdienste um die TUI. Ich persönlich danke ihm für die vertrauensvolle, offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Horst Baier war mir von Beginn meiner Zeit bei der TUI immer ein außerordentlich wertvoller und verlässlicher Ratgeber und Begleiter. Auch die Kolleginnen und Kollegen haben von Horst Baiers profunder Expertise und seinen wertvollen Impulsen profitieren können. Er trägt einen ganz entscheidenden Anteil daran, dass unser Unternehmen heute in ausgezeichneter Verfassung dasteht. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass Kolleginnen und Kollegen in allen Bereichen des Konzerns Horst Baier als Teil des TUI-Teams vermissen werden. In der Sache konsequent und beharrlich, aber stets unaufgeregt, fair und menschlich war er vor allem ein großartiger Teamplayer. Im Namen aller Kolleginnen und Kollegen der TUI wünsche ich ihm für seine Pläne in der Zukunft viel Glück und Erfolg. Ich freue mich, dass er der TUI und der TUI Stiftung verbunden bleibt."

Horst Baier kam 1996 als Leiter Finanz- und Rechnungswesen zur TUI Group GmbH. Im Jahr 2001 wurde er zum Geschäftsführer Finanzen und Administration der TUI Beteiligungsgesellschaft mbH berufen anschließend leitete er den Bereich Accounting und Reporting der TUI AG. Im November 2007 wurde Horst Baier zum Mitglied des Vorstands der TUI AG mit dem Verantwortungsbereich Controlling bestellt. Im Februar 2010 übernahm er im Vorstand der TUI AG das Finanzressort. Von September 2012 bis zum Zusammenschluss der TUI AG mit TUI Travel PLC im Dezember 2014 war er zudem in der Funktion des Arbeitsdirektors der TUI AG tätig. Seit September 2012 gehört er auch dem Kuratorium der TUI Stiftung an. Sein Mandat im Kuratorium wird er auch nach der Beendigung seiner Karriere im Konzern fortführen und sich weiter für die Themen der TUI Stiftung, insbesondere die Vermittlung der europäischen Idee bei jungen Menschen, engagieren.

Rückfragen & Kontakt:

Kuzey Alexander Esener
Head of Media Relations
Phone +49 (0) 511 566 6024
kuzey.esener@tui.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | EUN0002