Ist die Natur für alle da?

Wien (OTS) - Frische Luft tanken, den Vögeln lauschen und in der Natur sein. Ein Erlebnis, das Erholung verspricht und allen Menschen zugänglich sein sollte. Das finden Blühendes Österreich und die ESSL Foundation, die am Samstag in Kooperation mit dem unabhängigen Literaturhaus NÖ eine barrierefreie Wanderung veranstalten. Keine einzige österreichische Region setzt Barrierefreiheit systematisch und gezielt erfolgreich um, dabei leben in Österreich mindestens 15 Prozent Menschen mit Behinderungen– so die Beurteilung von Erwin Riess, autonomer Aktivist für Rollstuhlfahrende und Buchautor.

 Barrierefreiheit beim Entdecken der Natur

Barrierefreie Seezugänge und Wanderungsmöglichkeiten, umfassende Orientierungssysteme, Behindertentoiletten, Hinweistafeln aber auch zum Beispiel Speisekarten für Seheingeschränkte – Maßnahmen, die den Zugang zu Natur für alle, erleichtern würden. Barrierefreie Naturerlebnisse sind jedoch in Österreich noch nicht Realität und werden im Gegensatz zu anderen Ländern, wie zum Beispiel in Irland, noch nicht touristisch genutzt. Wo doch Österreich ein führender Tourismusanbieter ist.

Von Anfang an Barrierefreiheit in die Konzeption von Projekten mitzudenken, vermeidet Mehrkosten und spricht automatisch mehr Menschen an. Barrierefreiheit ist zudem für alle Menschen ein Mehrwert. All jene, die bereits ein gebrochenes Bein hatten, wissen, wie sehr barrierefreie Zugänge in die Natur das Leben erleichtern.

Barrierefreiheit stellt in der Naturerfahrung eine besondere Herausforderung sowie Notwendig­keit dar. 

Ein Impuls für inklusive Naturerlebnisse

Blühendes Österreich und das Literaturhaus NÖ wollen mit der kommenden Veranstaltung einen Impuls setzen und das Thema „inklusive Naturerlebnisse“ sichtbar machen.

Deshalb findet am Samstag, 6. Oktober von Mautern nach Mauternbach eine geführte Wanderung mit hochkarätiger Besetzung statt.

Mit dabei sind: 

Martin Essl (Essl Foundation, Zero Project, gemeinnützige Privatstiftung) setzt sich mit seiner Stiftung seit 2007 für eine barrierefreie Welt ein. 

Caroline Wallner-Mikl, Projektleiterin Disability Management REWE International AG, vertritt im Rahmen der Veranstaltung den Anspruch von REWE, in den Filialen auf barrierefreie Zugänge zu fokussieren und verstärkt Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung einzustellen.

  • Treffpunkt und Start: Sa, 6. Oktober um 14 Uhr, Gästehaus ad vineas, 3512 Mautern
  • Barrierefreie Wanderung: Von Mautern nach Mauternbach und retour mit pittoresken Ausblicken in die Wachau (ca. 1,5 – 2 Stunden)
  • Begleitung: Martin Essl, Caroline Wallner-Mikl & Ronald Würflinger
  • Lesung Erwin Riess: Gästehaus ad vineas, ca. 16 Uhr.
    Ein Autor, der sowohl über die Region, das Rollstuhlfahren mit gutem Progress als auch den Einsatz seines Protagonisten, des Herrn Groll, zu berichten weiß: Erwin Riess. Auf Anfrage organisieren wir Unterstützung für Gehörlose.

 Jetzt anmelden!

Tickets zur barrierefreien Veranstaltung
jetzt bestellen

Rückfragen & Kontakt:

Manuela Achitz, Presse, Blühendes Österreich, +43 676 7117450, m.achitz@bluehendesoesterreich.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | BLO0002