Eintreten, Entdecken, Erleben: „Tag der offenen Hoteltür“ gibt Einblick in Karrierechancen

Am Tag der offenen Hoteltür bietet Burgenlands Top-Hotellerie einen umfassenden Blick auf die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten der Branche.

Wien (OTS) - Mit Karriereperspektiven und Jobsicherheit werden Talente zu wertvollen Mitarbeitern. „Der burgenländische Arbeitsmarkt sowie die Aus- und Weiterbildung von Jugendlichen sind zentrale Themen für mich. Der Tag der offenen Hoteltür leistet hierfür einen zentraler Beitrag für die langfristigen Entwicklung der Branche dar: die Aus- und Weiterbildung und der Arbeitsmarkt liegen mir sehr am Herzen. Der Tag der offenen Hoteltür zielt genau darauf ab. Die ÖHV hat meine volle Unterstützung“, hält der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl fest. „Der Qualitätstourismus ist ein echter Job- und Wirtschaftsmotor. Wir müssen alles daransetzen, das langfristig abzusichern“, ist auch Burgenlands Tourismus-Landesrat MMag. Alexander Petschnig überzeugt. „Ich kann jungen Menschen nur empfehlen, diese Möglichkeit zu nutzen.“

Rund 170 Betriebe der Österreichischen Hoteliervereinigung in Österreich zeigen jungen Menschen, welche Karrierechancen die Hotellerie bietet. Der 12. Oktober ist aber nicht nur ein besonderer Tag für die jungen Berufseinsteiger, um sich über die verschiedensten Berufsmöglichkeiten zu informieren. Auch die Arbeitgeber haben hier die ideale Möglichkeit, sich zu präsentieren und potenzielle, ambitionierte Lehrlinge sowie auch weitere junge interessierte Menschen für ihren Betrieb zu begeistern.

„Der Tag der offenen Hoteltür ist eine großartige Möglichkeit für junge Leute die Lehrberufe und die Tätigkeitsfelder hautnah mitzuerleben“, meint Klaus Hofmann, Vizepräsident der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV) und Geschäftsführer der St. Martins Therme & Lodge. „Er bietet aber auch für uns die ideale Chance, unser Ausbildungsangebot vorzustellen. Es ist wichtig, sich für die Berufswahl einmal auch in Ruhe anzusehen, welche Anforderungen dieser Beruf mit sich bringt und welche Karrierechancen er bietet. Außerdem besteht hier die optimale Chance, nicht nur mit Führungskräften sondern gerade auch mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern oder den Lehrlingen selbst zu plaudern und mehr über ihre Aufgaben und Erfahrungen aus erster Hand zu hören. Ein richtiger Blick in die Praxis also.“

Wer schon immer wissen wollte, wie der Alltag eines Kochs aussieht oder welche Dinge bei der Rezeption erledigt werden, der darf am Tag der offenen Hoteltür einmal hinter die Kulissen blicken und den Profis bei ihren täglichen Aufgaben über die Schulter schauen. Aber nicht nur die klassischen Berufe wie Koch/Köchin, Restaurantfachmann/-frau oder Rezeptionist/in werden vorgestellt, es gibt auch die Möglichkeit sich für eine Ausbildung zu Tourismus-Kaufmann/-frau oder Spezialist/in für Online-Werbung bzw. Kundensteuerung zu informieren. Fragen zu Tätigkeiten und Ausbildungswegen, sowie Weiterbildungs-möglichkeiten werden beantwortet und sollen Jugendlichen wie auch ihren Eltern einen Einblick in die beruflichen Möglichkeiten in der Hotellerie geben.

Die Top-Hotels am Tag der offenen Hoteltür im Burgenland

Insgesamt luden sechs burgenländische Hotels am 12. Oktober von 15-18 Uhr zum Tag der offenen Hoteltür: 

  • Hotel Sonnenpark, Thermengelände 2, Lutzmannsburg
  • Hotel & Spa Larimar****Superior, Stegersbach
  • St. Martins Therme & Lodge, Frauenkirchen
  • Vila Vita, Pamhagen
  • Thermenhotel Puchas Plus****
  • Falkensteiner Balance Resort Stegersbach 

Anmeldung ist keine notwendig. Die Übersicht über die Top-Arbeitgeberbetriebe und ihre Programme am Tag der offenen Hoteltür gibt es online unter www.karriere-im-hotel.at

Weitere Pressemeldungen und Bildmaterial unter www.oehv.at/presse

Weitere Bilder in der APA-Fotogalerie

Rückfragen & Kontakt:

Martin Stanits
Leiter Public Affairs & Unternehmenssprecher
T: +43 664 516 08 31
martin.stanits@oehv.at
www.oehv.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T150002