Alles Klarschiff! Ruefa lädt zu Österreichs größter Kreuzfahrtmesse

Wien (OTS) - Es ist wieder so weit. Am 3. November 2018 heißt es in „Die Welt der Kreuzfahrten“ eintauchen, wenn die weltweit renommiertesten Reedereien wieder Angebote und Trends zu Reisen auf hoher See präsentieren. Aus diesem Anlass klärt Ruefa-Geschäftsführer Walter Krahl die größten Mythen rund um den Urlaub am Schiff.

Kreuzfahrten liegen hoch im Kurs. In den vergangenen Jahren ist die weltweite Nachfrage nach Schiffsreisen stetig gewachsen, allein im letzten Jahr haben laut World Travel Monitor 134.700 Passagiere aus Österreich auf schwimmenden Resorts Urlaub gemacht. Auf der Messe „Die Welt der Kreuzfahrten“ präsentieren zwanzig der weltweit größten Reedereien am 3. November bei freiem Eintritt ihre Angebote für Familien-, Erholungs- Abenteuer- und Luxuskreuzfahrten vor rund 2500 interessierten Besuchern. So viel sei jetzt schon verraten: Nicht alle Reisen spielen sich am Meer ab. Getreu dem Spruch „Wer dem Flusse folgt, kommt einmal an die See“ erfreuen sich Flusskreuzfahrten immer größerer Beliebtheit und stellen auf der diesjährigen Messe ein besonderes Highlight dar. Kreuzfahrtliebhaber profitieren von attraktiven Frühbucherprämien und exklusiven Messepreisen. Ein weiteres Zuckerl: bei Buchungen auf der Messe entfällt die Buchungsgebühr.

Kreuzfahrten – Reiseerlebnisse für jeden Geschmack

Kreuzfahrtaffine Urlauber schätzen das breite Angebot an Schiffsreisen bei Ruefa. „2018 verzeichnen wir ein deutliches Umsatzplus von 20 Prozent im Kreuzfahrtsegment im Vergleich zum Vorjahr. Und auch für 2019 liegen die Vorausbuchungen derzeit mit 15 Prozent im Plus. Um dieser Nachfrage nachzukommen, erweitern wir stets unser Angebot“, so Walter Krahl, Geschäftsführer von Ruefa. Von Familienkreuzfahrten auf den klassischen Routen im Mittelmeer, bis hin zu Fluss-, Segel-, Gourmet, Wellness-, Themen- und Expeditionskreuzfahrten lässt sich für jedes Alter und jeden Urlaubswunsch die passende Reise finden. Neue Routen, spezielle Familienangebote, abwechslungsreiche Programme und kurze Transfers bei Landausflügen, da die Anlegestellen meist im Stadtzentrum liegen, überzeugen überdies die interessierten Schiffsurlauber.

Kreuzfahrten – Die fünf größten Mythen

Die Legenden rund um Kreuzfahrten halten sich hartnäckig. Wird das Bermuda Dreieck tatsächlich umfahren und sind Kreuzfahrten nur etwas für weltreisende Pensionisten? Ruefa-Geschäftsführer Walter Krahl klärt die fünf größten Mythen.

  • Das Bermuda Dreieck wird umfahren – Aufgrund vermeintlich geheimnisvoller Flugzeug- und Seeunglücke hat das Gebiet im westlichen Atlantik einen zweifelhaften Ruf. „Das ist Mythos. Die Geschichten um das Bermuda Dreieck mögen zwar Schriftsteller und Filmemacher inspirieren, sie haben mit der Realität aber nichts gemein. Die Bermudas und auch Miami sind häufige Anlegestellen für Schiffe und bei Urlaubern sehr beliebt, “ erklärt Walter Krahl.
  • Urlaub am Schiff ist nur etwas für Pensionisten -  Diese Annahme ist längst überholt. Die vielseitigen Angebote, attraktiven All-Inclusive Pakete und abwechslungsreichen Themenreisen locken Reisende jedes Alters an Deck. „Schiffsreisen richten sich schon lange nicht mehr nur an Ältere. Auf unseren Kreuzfahrten tummeln sich auch Pärchen, Singles und vor allem Familien“, so der Reiseexperte Walter Krahl. Kids Club, Aquarutschen, Familienrestaurants mit Buffets in Kinderhöhe – das Angebot für Kinder auf Kreuzfahrtschiffen ist sehr groß. Ein weiterer Pluspunkt, der für Familienkreuzfahrten spricht: Auf einer Kreuzfahrt können viele neue Orte ohne ständiges Koffer packen innerhalb kurzer Zeit bereist werden. Für jeden Urlauber gibt es demnach auch ein passendes Schiff. Am besten man informiert sich vorab.
  • Es gibt kein 13. Deck – Hier gilt: Die Ausnahmen bestätigen die Regel: „Es gibt tatsächlich Kreuzfahrtschiffe, wie die Flotte der Royal Caribbean zum Beispiel, die für abergläubische Gäste und Crewmitglieder darauf verzichten, ihre Decks mit der Unglückszahl zu beziffern“, bestätigt der Ruefa-Geschäftsführer. Auf diesen Schiffen wird dann das 13. Deck einfach übersprungen. Dabei handelt es sich aber um Ausnahmen.
  • Der Kapitän darf spontane Trauungen durchführen – Stimmt nicht. Eine Ehe darf nur dann zustande kommen, wenn die Eheschließung durch einen Standesbeamten vollzogen wird. Auch der Kapitän muss sich an dieses Gesetz halten. Auf ausgewählten Kreuzfahrten ist es möglich, dass Standesbeamte für die Zeit der feierlichen Zeremonie an Bord kommen und dann wieder in ausgewählten Häfen vom Schiff gehen. Genaue Auskünfte kann der Reiseveranstalter direkt geben. Ansonsten gilt der Hinweis: „Alle vom Kapitän durchgeführten Trauungen haben nur für die Dauer der Reise Gültigkeit.“
  • Für Kreuzfahrten muss ein langer und teurer Urlaub eingeplant werden – Das ist so nicht ganz richtig. „Wer nicht wochenlang auf See sein möchte, dem bieten wir auch Kurzkreuzfahrten für 4 Nächte an, beispielsweise im Mittelmeer mit Costa oder MSC, oder in der Karibik auf den Schiffen der Royal Caribbean“, merkt Walter Krahl abschließend an. Auch Flusskreuzfahrten von Budapest nach Wien für nur eine Nacht sind möglich. Durch die kurze Dauer sind die Reisen auch entsprechend erschwinglich.

Multimediale Reisevorbereitung mit „ahoi“

Auf der Messe mit an Bord ist natürlich auch die neue Ausgabe des Ruefa Kreuzfahrten-Magazins „ahoi“, denn auch im Digitalzeitalter bereiten sich noch rund 62 Prozent der Urlauber über Magazine und Kataloge auf ihre Reise vor. Rund 600.000 Stück der neuen Ausgabe wurden Anfang Oktober den auflagenstärksten österreichischen Tageszeitungen beigelegt. Das Magazin ist außerdem in allen 107 Ruefa Filialen in ganz Österreich erhältlich. Das neue „ahoi“ zeigt auf, wie unterschiedlich Schiffsreisen sein können und liefert spannende Cruise-Ideen für jeden Geschmack. Die aktuelle Ausgabe ist auch online unter ruefa.at/kreuzfahrten-magazin abrufbar.


Details zur Ruefa Kreuzfahrtmesse: 

Die Welt der Kreuzfahrt
Samstag, 03.11.2018
09:00– 16:30 Uhr
Eintritt frei!

Austria Trend Hotel Savoyen Wien, Rennweg 16, 1030 Wien 


Pressetext und druckfähige Fotos finden Sie auf unserer Website

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andrea Hansal, MSc.
Verkehrsbüro Group
Departmentleitung Konzernkommunikation & Pressesprecherin
Lassallestraße 3, 1020 Wien
Tel.: 01/588 00-172
presse@verkehrsbuero.com www.verkehrsbuero.com

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T040002