Tiroler Berge sind ein guter Boden für TV-Produktionen

Mit den ersten beiden Folgen der neuen ZDF-Reihe „Team Alpin“ darf sich auch die Tourismusregion Alpbachtal über ein Millionen TV Publikum freuen.

Alpbachtal (OTS) - Von Freundschaft und Alpinsport handelt die neue Reihe „Team Alpin“, die auch an vielen Orten der Tourismusregion Alpbachtal Seenland gedreht wurde. „Die Menschen wissen ja gar nicht, wie toll es in den Bergen ist, oder haben es schon wieder vergessen“, heißt es da im Vorspann der ersten Folge. Drei Freunde wollen dies verändern und gründen mitten im idyllischen Hochgebirge eine Alpinschule. Packende Outdoor-Events in herrlicher Berglandschaft zeigen die Abenteuer der drei Freunde. Sie erfüllen sich einen gemeinsamen Traum: Ein Leben in den Bergen. 

Das freut auch die Tourismusregion Alpbachtal, für die der Dreh in zweifacher Hinsicht ein gelungener Clou ist. Denn alpine Serien locken zahlreiche Zuseher vor die Bildschirme. Mit bis zu sechs Millionen Zusehern zählen „Der Bergdoktor“ und „Die Bergretter“ zu den alpinen Dauerbrennern im ZDF. Nun soll das „Team Alpin“ zeigen, wie viel Ausdauer es hat. Am 1. und 8. November laufen die ersten zwei Folgen jeweils im Hauptabendprogramm. „Gedreht wurde hauptsächlich in Alpbach und Reith im Alpbachtal“, freut sich Michael Mairhofer, der Marketingleiter des TVB Alpbachtal. Die Brandenberger Ache, Alpbachs Berge und die umliegenden Dörfer werden ebenfalls zum Schauplatz. Schöne Bilder die Lust auf Urlaub in den Kernmärkten Deutschland und Österreich machen, sind aber nur ein Teil der Freude. Für die Produktion wurde ein eigenes Produktionsbüro in Kramsach errichtet. Drei Monate nächtigte der Set-Tross mit gut 100 Leuten – von der Requisite bis zum Schauspieler – in der Region. Nun freut man sich auf die Erstausstrahlung und hofft auf viele weitere Folgen.

Rückfragen & Kontakt:

Alpbachtal Seenland Tourismus
+43 5337 21200
info@alpbachtal.at
www.alpbachtal.at

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | T400002