200 Jahre „Stille Nacht! Heilige Nacht“

Salzwelten Hallein: Sonderführungen „Mit Gruber in die Grube“

Franz Xaver Gruber war persönlich im Salzbergwerk am Dürrnberg. Daher war der Schritt zu einer Sonderführung im Zuge der Landesausstellung naheliegend.
Kurt Thomanek, Geschäftsführer der Salzwelten und CTO der Salinen Austria AG

Hallein/Salzburg (OTS) - Am Samstag, 24.11.2018, wurde die Führung von Kurt Thomanek (Geschäftsführer Salzwelten GmbH), Dr. Eveline Sampl-Schiestl (Stadträtin für Kultur- und Jugendangelegenheiten in Hallein), Mag. Florian Knopp (Direktor Stille Nacht Museum Hallein) und Franz Pölzleitner (Geschäftsführer Gästeservice Tennengau) offiziell vorgestellt.

In Zusammenarbeit mit dem Stille Nacht Museum Hallein und den „Halleiner G‘schichten“ wurden adventliche Sonderführungen durch das Schaubergwerk gestaltet. Termine am 1.,8.,14.,15., und  22. Dezember, die Führung starten jeweils um 15:30 Uhr.

Franz Xaver Gruber (dargestellt von Heimo Thiel) oder seine Tochter Elisabeth (dargestellt von Martina Mathur), präsentieren ihre Sichtweise auf das Salzbergwerk sowie Leben und Wirken des berühmten Komponisten. Gemeinsam mit einem Salzwelten Guide führen die historischen Persönlichkeiten durch die Stollen der Salzwelten am Dürrnberg. Franz Xaver Gruber war persönlich im Salzbergwerk am Dürrnberg. Daher war der Schritt zu einer Sonderführung im Zuge der Landesausstellung naheliegend. so Kurt Thomanek, Geschäftsführer der Salzwelten und CTO der Salinen Austria AG.

In rund zwei Stunden erzählen Gruber und die Salzwelten Guides vieles über den Salzabbau aber auch Anekdoten aus Grubers Leben. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Familientauglichkeit. Junge Besucherinnen und Besucher gehen mit einer eigenen Laterne durch den Berg und erhalten als Erinnerung einen Bastelbogen mit der „Halleiner Blende“, der damals üblichen Grubenlampe.

28 Jahre wirkte der berühmte Komponist in Hallein und besuchte auch das Bergwerk, ein Eintrag im Gästebuch zeugt davon. Was die wenigsten wissen: Der Nachlass des Komponisten wurde während des 2. Weltkriegs in den Salzwelten Hallein bombensicher eingelagert. Obwohl vieles den Krieg unbeschadet überstanden hat, ist seine selbstgebaute Weihnachtsgrippe in den Stollen verschollen. Dank detailgenauer Beschreibungen und Skizzen wurde die Krippe anlässlich des Jubiläumsjahres nachgebaut und wird während der Führung in den Salzwelten präsentiert.

Alle Besucherinnen und Besucher erhalten ein Erinnerungsfoto, Kinder erwartet eine kleine Überraschung für zu Hause. Der Eintritt im neu gestalteten Stille Nacht Museum Hallein ist ebenso inkludiert.

Termine: 01.12., 08.12., 14.12., 15.12., 22.12. Tourstart jeweils um 15:30 Uhr; Reservierung unter hallein@salzwelten.at oder +43 (0) 6132 200 8511 erforderlich. Auch individuell für Gruppen buchbar.

Preis: € 17.- pro Person inkl. Eintritt im Stille Nacht Museum Hallein, Erinnerungsfoto und kleiner Überraschung für Kinder

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Harald Pernkopf
harald.pernkopf@salzwelten.at
06132/200 2489

TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT | Y240002